Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Ab 11. Oktober gibt's keine kostenlosen Coronatests in Niedersachsen mehr

Außerdem soll es ab diesem Tag auch keine Lohnfortzahlung für Ungeimpfte im Quarantänefall mehr geben. Das teilte das Gesundheitsministerium in Hannover mit.

Artikel teilen:
Künftig nicht mehr kostenlos: Wer sich auf Corona testen lassen will, muss ab dem 11. Oktober dafür zahlen. Symbolfoto: dpa 

Künftig nicht mehr kostenlos: Wer sich auf Corona testen lassen will, muss ab dem 11. Oktober dafür zahlen. Symbolfoto: dpa 

Niedersachsens Gesundheitsministerin Daniela Behrens begrüßt die Einstellung der Entschädigungszahlungen für Ungeimpfte, die sich als Kontaktpersonen in Quarantäne begeben mussten. In Niedersachsen greift die Regelung  ab dem 11. Oktober.

"Spätestens bis zu diesem Datum hatten alle Niedersachsen im erwerbsfähigen Alter die Gelegenheit, sich impfen zu lassen und damit eine Quarantäneanordnung durch das Gesundheitsamt zu vermeiden", erklärt die Gesundheitsministerin am Mittwochnachmittag. Damit sei auch die rechtliche Grundlage für diesen Schritt gegeben. "Für die wenigen Menschen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können oder für die noch keine ausdrückliche Impfempfehlung vorliegt, wird es auch weiterhin Entschädigungszahlungen im Quarantänefall geben", betonte Behrens.

Am 11. Oktober enden in Niedersachsen auch die kostenlosen Bürgertests. Wer danach ein negatives Testergebnis benötigt, um etwa Zutritt zu einem 3G-geregelten Bereich zu erhalten, muss den Test aus eigener Tasche zahlen. 

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Ab 11. Oktober gibt's keine kostenlosen Coronatests in Niedersachsen mehr - OM online