Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

900.000 Euro für weitere Schwimmkurse in Niedersachsen

Mit dem Geld soll der reguläre Schwimmunterricht durch außerschulische Möglichkeiten ergänzt werden. Grundfertigkeiten im Schwimmen seien elementar und könnten Leben retten, so Kultusminister Tonne.

Artikel teilen:
Kinder schwimmen in einem Schwimmbecken. Foto: dpa/Armer

Kinder schwimmen in einem Schwimmbecken. Foto: dpa/Armer

Für Schwimmkurse in Niedersachsen stehen im kommenden Schuljahr weitere 900.000 Euro zur Verfügung. Damit soll der reguläre Schwimmunterricht durch außerschulische Möglichkeiten ergänzt werden, wie das Kultusministerium in Hannover am Mittwoch mitteilte. Schulen können dann etwa Kooperationsverträge mit Schwimmvereinen schließen, Schwimmbahnen anmieten oder Eintrittspreise mit dem Geld begleichen.

Grundfertigkeiten im Schwimmen seien elementar und könnten Leben retten, sagte Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD). Wegen der Corona-Pandemie gibt es laut Ministerium Nachholbedarf, weil viele Kurse zeitweise ausfallen mussten und Kinder so nicht das Schwimmen erlernen konnten.

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

900.000 Euro für weitere Schwimmkurse in Niedersachsen - OM online