Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

20. März: Tag der Freude

Thema: Viele Coronabeschränkungen fallen – Trotz der ständigen von Gesundheitsminister Lauterbach heraufbeschworenen Schreckensszenarien herrscht längst keine Einigkeit mehr in der Coronapolitik.

Artikel teilen:

Es wird Zeit: Der Großteil der Coronabeschränkungen soll ab dem 20. März fallen. Die Bürger dürfen aufatmen. Es kehrt wieder ein großes Maß an Normalität in das Land zurück.

Ob die Politiker die Lockerungen aus echter Überzeugung beschlossen haben oder auf Druck der Bürger, deren Grummeln über die in zwei Jahren mal mehr, mal weniger tiefen Einschnitte so laut wurde, dass es weder im Bundestag noch in Landtagen überhört werden konnte, oder ob es das Ergebnis der Lockerungen beziehungsweise Aufhebung aller Auflagen in den Nachbarländern ist – egal, letztlich zählt nur das Ergebnis.

"Schließlich ist auch ein deutscher Bundeskanzler nicht unfehlbar."Klaus-Peter Lammert

Fakt ist auf jeden Fall, dass es unter Bund und Ländern trotz der ständigen von Gesundheitsminister Lauterbach heraufbeschworenen Schreckensszenarien längst keine Einigkeit mehr in der Coronapolitik gibt. In die Geschichtsbücher wird da gewiss eingehen, dass es ausgerechnet Markus Söder, bis vor kurzem noch der Hardliner an der Corona-Front, gewesen ist, der bei der Impfpflicht in den Pflegeberufen ausschert und sie zunächst nicht umsetzen will. Damit dürfte er ganz wesentlich dazu beigetragen haben, dass die Lockerungen nun eine beschlossene Sache sind.

Olaf Scholz hat für die Lockerungen natürlich eine andere Begründung: Sie seien möglich, weil Deutschland besser als andere Länder durch die Omikron-Welle gekommen ist. Nur: Auch wenn er das so gesagt hat, muss es nicht stimmen. Schließlich ist auch ein deutscher Bundeskanzler nicht unfehlbar. Ein Blick in die Nachbarländer wie Schweden und Dänemark unterstreicht das eindrucksvoll.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

20. März: Tag der Freude - OM online