Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Zwei Lions Clubs aus Vechta spenden 10.000 Euro an die Tafel Lohne

Die Summe kam bei Benefizaktionen zusammen. Die Hilfsorganisation freut sich über den Geldsegen, denn Ukrainekrieg, Inflation und Energiekrise halten die etwa 150 Ehrenamtlichen in Atem.

Artikel teilen:
Wertvolle Hilfe am Tafeltresen: (von links) Otto Averbeck, Katharina Genn-Blümlein, Norbert Fink, Dr. Uwe Heil, Hildegard Fischer-Flür, Maria Holzum und Sarah Fahling. Foto: Timphaus

Wertvolle Hilfe am Tafeltresen: (von links) Otto Averbeck, Katharina Genn-Blümlein, Norbert Fink, Dr. Uwe Heil, Hildegard Fischer-Flür, Maria Holzum und Sarah Fahling. Foto: Timphaus

Es geht einfach nicht mehr: Seit 6 Monaten gibt es bei der Tafel Lohne einen Aufnahmestopp für Neukunden. Durch den Ukrainekrieg und die hohe Zahl der Flüchtlinge aus dem osteuropäischen Land sind die Kapazitäten der Hilfsorganisation mit ihrer Zentrale in Lohne und den 3 Außenstellen in Visbek, Vechta und Damme vollständig ausgelastet. Auch die Inflation und die Energiekrise setzen die Tafel unter Druck.

Wie der Tafel-Vorsitzende Norbert Fink ausführt, lässt sich aktuell nicht abschätzen, wie lange der Aufnahmestopp noch andauert. "Seit Juli sind weitere Menschen aus der Ukraine zu uns gekommen. Und es werden auf nicht absehbare Zeit weitere Flüchtlinge folgen." Nach seinen Angaben belastet die Situation die etwa 150 Ehrenamtlichen. 

Theoretisch ließen sich die Kapazitäten erhöhen. Doch: Die Ware fehlt. "Uns ist es momentan wegen der stark gestiegenen Nachfrage erlaubt, Lebensmittel zuzukaufen. Das haben wir bereits rege in Anspruch genommen", sagt Fink. Er beziffert die Ausgaben auf deutlich mehr als 20.000 Euro. Dabei habe die Tafel Lohne grundsätzlich keine Probleme mit Warenlieferungen. "Die Supermärkte und Betriebe in der Region unterstützen uns. Auch der Austausch mit befreundeten Tafeln in Quakenbrück oder Bremen funktioniert. Aber am Ende lässt sich feststellen: Es reicht nicht."

Präsidenten würdigen die Arbeit der Tafel Lohne

Umso wertvoller ist die Großspende der beiden Vechtaer Lions Clubs, die jetzt symbolisch überreicht wurde. Der Lions Club Vechta Amicitia (Damen) hatte auf dem Thomasmarkt Glühwein und etwa 120 Kilogramm selbst gebackener Plätzchen für den guten Zweck verkauft. Der Lions Club Vechta (Herren) organisierte ein Benefizkonzert mit jungen Musiktalenten. Den Erlös der beiden erfolgreichen Aktionen stellt der jeweilige Förderverein nun der Tafel zur Verfügung – in Summe stolze 10.000 Euro.

Katharina Genn-Blümlein, Präsidentin des Lions Clubs Vechta Amicitia, würdigte die Tafel Lohne. "Sie leisten wertvolle Arbeit." Dr. Uwe Heil, Präsident des Lions Clubs Vechta, zeigte sich beeindruckt vom ehrenamtlichen Einsatz und den Strukturen der Hilfsorganisation.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Zwei Lions Clubs aus Vechta spenden 10.000 Euro an die Tafel Lohne - OM online