Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Zwei engagierte Frauen verabschieden sich von der Gemeinde

Pfarrer Uwe Börner hat Küsterin Maria Macke und Ulla von Höven beim Patronatsfest der Gemeinde St. Johannes Baptist in Molbergen für ihre jahrelange Hilfe gedankt.

Artikel teilen:
Viele lobende Worte: Gemeinsam Abschied feierten (von links) Diakon Holger Meyer, Pater Jineesh Karakkada, Pfarrer em. Konrad Dress, Ulla von Höven, Maria Macke und Pfarrer Uwe Börner. Foto: Kessens

Viele lobende Worte: Gemeinsam Abschied feierten (von links) Diakon Holger Meyer, Pater Jineesh Karakkada, Pfarrer em. Konrad Dress, Ulla von Höven, Maria Macke und Pfarrer Uwe Börner. Foto: Kessens

Mit viel Applaus der zahlreichen Gläubigen wurde Küsterin Maria Macke und die für das Schmücken der Kirchen in Molbergen und Peheim Verantwortliche Ulla von Höven in einem Festgottesdienst zum Patronatsfest St. Johannes dem Täufer verabschiedet.

Mit viel Liebe und Hingabe habe sie in den zwei Jahrzehnten, ohne auf die Uhr zu schauen, ihre Arbeit mit Freude verrichtet und war immer zur Stelle, wenn Hilfe gebraucht wurde, lobte Pfarrer Uwe Börner die scheidende Küsterin. „Du hast mir dabei viel Zeit geschenkt, wenn ich, wie häufig, auf den letzten Drücker kam und alles schon vorbereitet war“, verriet der Pfarrer. Die Pfarrgemeinde könne nicht genug Danke sagen für die die wertvollen Dienste, denn wenn alle anderen beispielsweise Weihnachten schon am Festtagstisch saßen, habe Maria Macke noch die Nachbereitungen und Vorbereitungen für die Gottesdienste erledigt.

"In den letzten fünf Jahren haben wir noch nie so schön geschmückte Kirchen bewundern dürfen."Pfarrer Uwe Börner

Auch ihre Nachfolgerin Maria Möller dankte der scheidenden Küsterin, die sie mit viel Einfühlungsvermögen und Respekt in das Amt eingeführt habe. „In den letzten fünf Jahren haben wir noch nie so schön geschmückte Kirchen bewundern dürfen“, begann Pfarrer Börner die Laudatio auf Ulla von Höven. Gerade in der Coronazeit seien die Kirchen zu den Hochfesten besonders liebevoll geschmückt gewesen, so dass die Pfarrgemeinde für diesen Dienst außerordentlich dankbar sein müsse. Viele Gläubige hätten gespürt, mit wie viel Freude die Floristin zur größeren Ehre Gottes und der Pfarrgemeinde die Blumen vor Ort gesteckt und dekoriert habe.

Ein persönlich gestaltetes Fotobuch überreichte Pfarrer Börner den beiden Frauen als Dank und Anerkennung. "Bei der Erstellung habe ich erst gemerkt, wie viel Engagement ihr für unsere Pfarrgemeinde gezeigt habt", gab er zu. Vorbild des Engagements könnte Johannes der Täufer sein, der Wegweiser und Wegbereiter zu Jesus Christus, hob der Pfarrer in seiner Predigt hervor. "Ich muss weniger werden, Christus muss mehr werden, damit geben wir der Liebe Raum", sagte der Pfarrer. In Konzelebration mit dem emeritierten Pfarrer Konrad Drees, Pater Jineesh Karakkada und Diakon Holger Meyer war der Freiluftgottesdienst in Pastors Garten ein würdiger Rahmen.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Zwei engagierte Frauen verabschieden sich von der Gemeinde - OM online