Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Zustellung verweigert: Postangestellter aus Goldenstedt hortet Briefe in seiner Wohnung

Der 26-Jährige soll nach ersten Erkenntnissen der Polizei wohl nach Geschenkkarten mit Bargeld gesucht haben. Die Beamten versuchen nun, die beschädigten Briefe zuzuordnen.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Gegen einen 26-jährigen Postangestellten aus Goldenstedt ermittelt die Polizei. Der Mann hat von Juni bis August diverse Briefe unterschlagen, wie die Beamten mitteilen.

Mitarbeiter der Post hatten der Polizei den Vorfall gemeldet. Bei der Wohnungsdurchsuchung des 26-Jährigen fanden die Polizisten geöffnete, zerstörte und auch verschlossene Briefe. Diese müssen nun gesichtet und ausgewertet werden.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Beamten hatte der 26-Jährige es auf Geschenkkarten mit Bargeld abgesehen. Noch geschlossene Briefe sollen laut Mitteilung schnellstmöglich wieder auf den Postweg gehen.

Die Polizei versuche, zerstörte oder geöffnete Briefe den jeweiligen Personen zuzuweisen. Dies werde jedoch noch dauern. Eine konkrete Schadenssumme ist bislang noch nicht bekannt. Die Ermittlungen dauern an.

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Zustellung verweigert: Postangestellter aus Goldenstedt hortet Briefe in seiner Wohnung - OM online