Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Zoll kontrolliert Friseursalons und Barbershops auch in Friesoythe

Es geht um Schwarzarbeit und Mindestlohn. Die Kontrolle fand zeitgleich in mehreren Städten statt. In 33 Betrieben habe es 25 Verdachtsmomente gegeben, die nun geprüft werden.

Artikel teilen:
Symbolfoto: Zoll

Symbolfoto: Zoll

Beamte des Hauptzollamtes Oldenburg haben am Dienstag 33 Friseursalons und Barbershops in mehreren Städten zeitgleich kontrolliert – unter anderem auch in Friesoythe. Weitere kontrollierte Betriebe sind in Brake, Jever und Hude. Koordiniert wurde die Aktion durch die Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamtes. 81 Arbeitnehmende wurden überprüft. Ergebnis: "In 25 Fällen geben die Kontrollergebnisse Anlass zu weitergehenden Nachprüfungen", berichtet Frank Mauritz, Pressesprecher des Hauptzollamtes Oldenburg am Donnerstag.

Wie Mauritz berichtet, hätten auch bundesweit zeitgleich weitere Kontrollen stattgefunden. Dabei sei es besonders um "die Einhaltung sozialversicherungsrechtlicher Pflichten, den unrechtmäßigen Bezug von Sozialleistungen wie Arbeitslosengeld I und II, die Mindestarbeitsbedingungen und Arbeitgeberpflichten nach dem Mindestlohngesetz sowie die illegale Beschäftigung von Ausländern" gegangen. Seit dem 1. Januar gilt auch im Friseurhandwerk ein gesetzlicher Mindestlohn von 9,82 Euro.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Zoll kontrolliert Friseursalons und Barbershops auch in Friesoythe - OM online