Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Wortreiches Schweigen

Das Verhalten des Goldenstedter Arztes Dr. Florian Kossen polarisiert - doch Landrat Herbert Winkel schweigt. Politisch ist das ein schwerer Fehler.

Artikel teilen:

Der Vorwurf wiegt schwer: Das Vechtaer Gesundheitsamt soll Falschinformationen verbreitet und Unterlagen rechtswidrig weitergegeben haben. Der Goldenstedter Arzt, gegen den die Staatsanwaltschaft ermittelt, weil er ohne Mundschutz Patienten behandelt haben soll, wirft dem Landkreis Vechta nicht weniger als "üble Nachrede" und die Zerstörung seiner beruflichen Existenz vor. Und was macht Landrat Herbert Winkel? Er schweigt wortreich und verweist auf staatsanwaltliche Ermittlungen, die leider Aufklärung verhinderten. Das mag der Verwaltungsjurist für richtig halten. Politisch ist das Schweigen ein schwerer Fehler.

Im Fall Florian Kossen steht nicht weniger als die Glaubwürdigkeit des Gesundheitsamtes auf dem Spiel. Also die Glaubwürdigkeit jener Behörde, die im Zentrum des Kampfes gegen das Coronavirus im Landkreis Vechta steht. Es geht um die Behörde, die seit Monaten nachprüfbar unter exzellenter Leitung einen professionellen Job macht. Wieso soll in dieser Behörde plötzlich alles drunter und drüber gegangen sein? Mit Verlaub, das ist für mich kaum glaubhaft. Der Landkreis Vechta muss inhaltlich Stellung nehmen zu den schwerwiegenden Anschuldigungen des Arztes. Sofort und nicht erst in einigen Monaten, wenn Staatsanwälte ihre Ermittlungen wie auch immer beenden. Es wäre fatal, verlöre die Bevölkerung das Vertrauen in den örtlichen Gesundheitsschutz.

Die Tatsache, dass der Arzt ohne Mundschutz praktizierte und damit seine Patienten gefährdete, ist vielfach glaubhaft belegt. Dieses Verhalten war unverantwortlich und die fehlende Selbstkritik des Mediziners verhöhnt die Opfer der Corona-Pandemie. Weshalb sagt er nicht, warum er ohne Maske praktizierte? Wovor haben die Verantwortlichen in der Kreisverwaltung Angst, wenn man sich angeblich nichts vorzuwerfen hat? Manchmal muss man als Politiker juristische Risiken eingehen, um Schaden vom Gemeinwesen abzuwenden.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Wortreiches Schweigen - OM online