Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Wohnhaus ist nach Brand nicht mehr bewohnbar

In Cloppenburg hat am Mittwochabend der Dachstuhl eines Hauses gebrannt. Die Bewohner mussten evakuiert werden, verletzt wurde niemand. Der Schaden liegt laut Polizei bei 650.000 Euro.

Artikel teilen:
Foto: Nord-West-Media

Foto: Nord-West-Media

Die Feuerwehr ist am Mittwochabend zu einem Brand in Cloppenburg ausgerückt. Wie die Polizei mitteilt, waren gegen 18.25 Uhr ein Schuppen sowie ein Teil eines Carports in der Glockenblumenstraße in Brand geraten. Das Feuer breitete sich aus und griff vermutlich auf ein benachbartes Doppelwohnhaus über. Die Bewohner der betroffenen Häuser sowie zweier umliegender Wohnhäuser mussten evakuiert werden. Auf dem Nachbargrundstück gerieten neben dem Dachstuhl des Hauses ebenfalls ein Carport, ein Schuppen und ein Auto in Brand. 

Das Doppelwohnhaus ist derzeit nicht mehr bewohnbar. Der Schaden liegt laut Angaben der Polizei bei rund 650.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Die Freiwillige Feuerwehr Cloppenburg war mit 36 Einsatzkräfte vor Ort. Neben den Kameraden waren auch Einsatzkräfte der Polizei sowie der Psychosozialen Notfallversorgung in Cloppenburg. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Wohnhaus ist nach Brand nicht mehr bewohnbar - OM online