Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Wohnhaus brennt in Emstek: 100.000 Euro Schaden

Das Haus ist nach dem Brand nicht mehr bewohnbar. Das Feuer war im Schornstein ausgebrochen.

Artikel teilen:
Alarm für die Feuerwehr Emstek am Sonntagabend. Foto: Bänsch

Alarm für die Feuerwehr Emstek am Sonntagabend. Foto: Bänsch

Ein Feuer in einem Einfamilienhaus an der Nikolausstraße in Emstek hat in der Nacht auf Montag einen Sachschaden in Höhe von 100.000 Euro verursacht. Nach Angaben der Polizei hatte sich gegen 21.30 Uhr ein Schwelbrand im Schornstein des Hauses in die Zwischendecke ausgebreitet.  Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Emstek konnten den Brand unter Kontrolle bringen.

Wegen der starken Rauchentwicklung ist das Haus aber vorübergehend unbewohnbar. Die Bewohner mussten sich bereits in der Nacht eine andere Unterkunft suchen. 

Wie die Polizei mitteilte, wurden durch das Feuer keine Personen verletzt. Die Brandursache war zunächst unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Feuerwehr Emstek war mit 7 Einsatzfahrzeugen und 30 Einsatzkräften vor Ort. 

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Wohnhaus brennt in Emstek: 100.000 Euro Schaden - OM online