Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Wo Uferschnepfen ungestört brüten sollen

Im Naturschutzgebiet Ochsenmoor am Dümmer können Besucher Vögel beobachten, die sie sonst nicht zu sehen bekommen. Aber es gibt Regeln. Die meisten halten sie ein. Aber nicht alle.

Artikel teilen:
Bis hier hin und nicht weiter: Oliver Lange steht im Ochsenmoor vor einer der Schranken, die den Mittelweg, der mitten durch ein Brutgebiet führt, absperren. Wenn die Brutzeit zu Ende ist, wird der Weg wieder freigegeben.  Foto: Lammert

Bis hier hin und nicht weiter: Oliver Lange steht im Ochsenmoor vor einer der Schranken, die den Mittelweg, der mitten durch ein Brutgebiet führt, absperren. Wenn die Brutzeit zu Ende ist, wird der Weg wieder freigegeben.  Foto: Lammert

Mächtig was los im Ochsenmoor an diesem Donnerstag. Schon am Vormittag parken zahlreiche Autos, vorwiegend mit Kennzeichen von Städten und Kreisen in Nordrhein-Westfalen, an der Asphaltstraße, die sich durchs Moor zieht. 

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Wo Uferschnepfen ungestört brüten sollen - OM online