Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Wie ein Sextett aus dem Kreis Vechta das Tractor Pulling revolutioniert

Die Männer haben eine Neuheit entwickelt. Beim Trecker Treck in Bokern wird die ihre Premiere feiern.

Artikel teilen:
Sie geben Vollgas für einen "Full Pull": Daniel Hannöver (links) hat gemeinsam mit Michael Schwerter (Mitte), Kamil Komander und 3 weiteren Freunden die "Pullingbox" entwickelt. Foto: Röttgers

Sie geben Vollgas für einen "Full Pull": Daniel Hannöver (links) hat gemeinsam mit Michael Schwerter (Mitte), Kamil Komander und 3 weiteren Freunden die "Pullingbox" entwickelt. Foto: Röttgers

"Ordentlich Kapelle geben": Das ist das A und O beim Trecker Treck. Der Szenespruch bedeutet soviel wie "Vollgas geben und zügig schalten". Bei diesem Motorsport – international als "Tractor Pulling" bekannt – geht es darum, einen Anhänger mit seinem Schlepper möglichst weit oder auf Zeit zu ziehen.

Eine Gruppe von Freunden aus dem Landkreis Vechta hat jetzt ein elektronisch gesteuertes Aggregat entwickelt, das jeden Druckluft-Anhänger in einen Bremswagen verwandelt. Die sogenannte "Pullingbox" revolutioniert das Tractor Pulling, finden ihre Entwickler.

Am 30. Juli soll die Box in Bokern im Einsatz sein

Wer die rund 500 Kilogramm schwere und knallgelbe Box mal in Aktion sehen möchte, hat dazu beim 2. Bokerner Trecker Treck die Gelegenheit. Rund 100 Traktoren in den Klassen von 0 bis 300 Pferdestärken (PS) werden am 30. Juli (Samstag) ab 12 Uhr auf dem Hof Seelhorst im Lohner Ortsteil Bokern erwartet.

"Wir sind eine kleine Gruppe mit großem Spaß am Trecker Treck", erklärt der Kopf der Tüftler, Daniel Hannöver aus Mühlen. "Sowohl beim Weg- als auch beim Zeit-Wettbewerb muss der Fahrer wahnsinnig schnell beschleunigen. Es kommt vor allem auf das Gewicht des Treckers an. Beim Einsatz der Pullingbox ist zudem die Beschleunigung ein entscheidender Faktor“, erklärt Hannöver.

Es geht nach seinen Angaben nicht nur darum, auf großen Veranstaltungen spektakulär anzutreten, sondern auch im kleinen Rahmen mit ein paar Gleichgesinnten etwas Spaß zu haben und die Änderungen am Schlepper auszutesten. Hannöver besitzt selbst einen Deutz D 130 06 aus dem Baujahr 1974, den der gelernte Werkzeugmechaniker schon mal in alle sämtlichen Einzelteile zerlegt und anschließend fein säuberlich aufgearbeitet hat.

Daniel Hannöver (rechts) erläutert gemeinsam mit Michael Schwerter (links) und Kamil Komander die Funktionsweise des elektronisch gesteuerten Aggregats. Foto: RöttgersDaniel Hannöver (rechts) erläutert gemeinsam mit Michael Schwerter (links) und Kamil Komander die Funktionsweise des elektronisch gesteuerten Aggregats. Foto: Röttgers

Zusammen mit seinen Freunden Kamil Komander aus Mühlen, der als Technischer Produktdesigner in der Werkzeugkonstruktion arbeitet, und Michael Schwerter aus Lohne, der in der Tiefbauabteilung des Landkreises Vechta beschäftigt ist, frönt Hannöver seinem außergewöhnlichen Hobby mit großer Leidenschaft. Zur Gruppe zählen außerdem Werkzeugmacher Julian Pundt aus Lohne, Christoph Arkenberg aus Osterfeine, Landwirt mit eigenem Hof, sowie der Lohner Landmaschinenmechaniker Clemens Espelage. Alle aus dem Trecker-Sextett haben mindestens einen standesgemäßen und fahrbaren Untersatz.

"Wir kommen alle irgendwie aus der Landwirtschaft oder haben Bezug zum Agrarbereich", sagt Schwerter. „Jeder steuert bei uns durch seine Berufs- und Lebenserfahrung etwas bei", resümiert Hannöver, der mit 46 Jahren der Älteste im Team ist.

Das Herzstück ist ein Druckluftvorrat mit elektrischer Steuerung

Aufgrund des hohen Preises gestaltete es sich bisher oft schwierig, an einen Bremswagen für die Teilnahme an einem Trecker Treck zu kommen. "Daher habe ich mir eine ‚Pullingbox‘ ausgedacht, entworfen und gebaut", erinnert sich Hannöver an den Geistesblitz, der ihn vor gut einem Jahr während der Corona-Pandemie traf.

Der Experte informiert: "Die Pullingbox funktioniert im Zusammenspiel mit jedem druckluftgebremsten Anhänger, indem sie die Bremsanlage des Anhängers ansteuert." Das Herzstück und der technische Clou ist nach seinen Angaben ein Druckluftvorrat, der eine elektrische Steuerung hat und jeden Druckluft-Anhänger zum Bremswagen macht.

Es handelt sich um ein elektronisch gesteuertes Aggregat, das jeden Anhänger mit Zwei-Kreis-Druckluftbremse in einen Bremswagen verwandelt, fachsimpelt Hannöver. Wichtig sei lediglich, betont er, den automatischen, lastabhängigen Bremskraftregler zu deaktivieren. Sonst funktioniert die Erfindung nicht.

Der kreative Kopf der Tüftler: Daniel Hannöver aus Mühlen. Foto: RöttgersDer kreative Kopf der Tüftler: Daniel Hannöver aus Mühlen. Foto: Röttgers

Die Männer haben die Pullingbox bereits mehrere Male mit verschiedenen Anhängern ausgetestet. "Unsere Box ist manipulationssicher, es ist kein Bediener notwendig und auch keine Vorteilsnahme möglich", sagt Hannöver. Damit sei die Fairness im Wettbewerb gesichert.

Ihre Erfindung wollen die Freunde jetzt auch Gleichgesinnten zur Verfügung stellen. "Wir geben unsere Idee gerne in liebevolle Hände weiter", weist das Sextett auf die Möglichkeit zur Ausleihe hin. Laut Hannöver hat die Gruppe bereits 2 Anfragen aus dem Emsland und Münsterland für die Erfindung erhalten.

"Hat ein Fahrer die ganzen 100 Meter geschafft, erzielt er einen ‚Full Pull‘."Kamil Komander, Technischer Produktdesigner aus Mühlen

Aber was ist überhaupt so faszinierend am Trecker Treck, der sich immer größerer Beliebtheit erfreut? Hannöver glaubt: "Ein Grund dafür könnte die einfache und verständliche Technik des Sports sein." Auch die Nähe der Zuschauer zum Ort des Geschehens und die nur 100 Meter lange Strecke machen das PS-Spektakel aus Sicht von Schwerter durchaus. Komander erklärt das einfach gehaltene Regelwerk: "Hat ein Fahrer die ganzen 100 Meter geschafft, erzielt er einen ‚Full Pull‘." Gefahren wird übrigens mit dem besonders rußarm und vollständig verbrennenden "Gas to Liquid"-Kraftstoff oder dem CO₂-neutralen Care-Diesel.

Zeit für ein Update! Mit der jüngsten Überarbeitung unserer App haben wir das Nachrichten-Erlebnis auf dem Smartphone weiter verbessert und ausgebaut. Jetzt im Google-Playstore und im  Apple App-Store updaten oder downloaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Wie ein Sextett aus dem Kreis Vechta das Tractor Pulling revolutioniert - OM online