Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Weihnachtsmarkt: SPD stellt bisherige Planungen infrage

Die Sozialdemokraten wollen den Cloppenburger Markt aufgrund der hohen Inzidenzen einzäunen. So soll unter anderem eine bessere Kontrolle gewährleistet werden.

Artikel teilen:
Fußgängerzone oder Marktplatz? Am Montag soll erörtert werden, wo der Weihnachtsmarkt stattfindet. Foto: Stadt Cloppenburg

Fußgängerzone oder Marktplatz? Am Montag soll erörtert werden, wo der Weihnachtsmarkt stattfindet. Foto: Stadt Cloppenburg

Die SPD-Fraktion im Cloppenburger Stadtrat stellt den Cloppenburger Weihnachtsmarkt in seiner bisherigen Form infrage. Die Sozialdemokraten haben eine entsprechende Anfrage an die Verwaltung gestellt. "Angesichts der Tatsache, dass wir im Landkreis Cloppenburg zum wiederholten Male mit einer der höchsten Corona-Inzidenzen aufwarten, haben wir Bedenken, unter den gegebenen Umständen einen Weihnachtsmarkt, inklusive Glühweinbuden, Eisbahn und Eisstockschießen in der vorgesehenen Form stattfinden zu lassen, ohne ausreichende Sicherungsmaßnahmen zu ergreifen", so die SPD in ihrem Schreiben. Selbstverständlich wünsche man sich eine Rückkehr zur Normalität, aber hierbei müsse man mit Bedacht vorgehen.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Weihnachtsmarkt: SPD stellt bisherige Planungen infrage - OM online