Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Wegen der Energiekrise: Lastrups Schützen erhöhen Mitgliedsbeitrag

Nicht nur das Heizen wird teurer. Auch die Kosten für das Schützenfest steigen. Für 2022 immerhin zieht Präsident Carsten Wenner ein positives Fazit.

Artikel teilen:
Neuer Vorstand: (von links) König Dieter Stammer, 2. Geschäftsführer Jürgen Schild, Vizepräsident Stephan Stromann, Schießmeister Dieter Weber, Präsident Carsten Wenner, 2. Schießmeister Bernd Wilken und Schriftführer Stefan Rüdebusch.  Foto: Wilken

Neuer Vorstand: (von links) König Dieter Stammer, 2. Geschäftsführer Jürgen Schild, Vizepräsident Stephan Stromann, Schießmeister Dieter Weber, Präsident Carsten Wenner, 2. Schießmeister Bernd Wilken und Schriftführer Stefan Rüdebusch.  Foto: Wilken

Die Energiekrise macht auch den Vereinen zu schaffen. Und sie hat Folgen: In Lastrup beschlossen die Schützen jetzt eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge. Sie wird im kommenden Jahr in Kraft treten.

Es ist zum Haareraufen: Während sich der Betrieb in der Schützenhalle nach 2 weitgehend ereignislosen Corona-Jahren wieder normalisiert hat, spielen jetzt die Strom- und Gasmärkte verrückt. "Wir rechnen mit einer Verdoppelung, vielleicht sogar Verdreifachung unserer Kosten", berichtet Schriftführer Stefan Rüdebusch. Zwar habe der Verein wegen der geringen Aktivitäten in den beiden zurückliegenden Wintern deutlich weniger Verbrauch anmelden müssen. "Wir standen ja praktisch still", so Rüdebusch. Sogar eine Rückzahlung habe man erhalten. Die werde nun aber dank der Kostenexplosion komplett aufgebraucht. Vom Versorger trudele bereits ein Brief nach dem anderen ein. Wie hoch genau die Rechnung am Ende ausfallen wird, weiß der Vorstand aber noch nicht. 

Dennoch sollen die Aktiven während der Übungs- und Pokalschießen nicht frieren müssen. "Das wollen wir unseren Mitgliedern nicht zumuten", bekräftigt Rüdebusch. Allerdings appelliert der Vorstand an alle, möglichst sparsam mit der Energie umzugehen. "Die Heizung sollte deshalb nicht erst von demjenigen ausgestellt werden, der die Halle als Letzter verlässt, sondern schon 2 Stunden vorher", erklärt der Schriftführer. Wie viele Vereinsheime verfügt das Schützenhaus über eine Gasheizung. Daran etwas zu ändern, fällt den Schützen zurzeit noch schwer. "Ein Umbau mit einem neuen Wärmekonzept kostet natürlich auch Geld", sagt Rüdebusch. "Angesichts des Krieges in der Ukraine ist das zurzeit zwar schwer absehbar, aber wir hoffen immer noch, dass sich die Situation irgendwann wieder normalisiert."

Erhöhung nach kurzer Diskussion beschlossen

Auf der Mitgliederversammlung stimmten die Schützen der Erhöhung nach kurzer Diskussion zu. "Es gab einige Nachfragen, aber im Grunde war allen klar, dass wir um die Maßnahme nicht herumkommen", sagt Rüdebusch. Neben den Unterhaltungskosten schlägt aber auch die Ausrichtung des Schützenfestes immer stärker zu Buche. Dank außerordentlicher Einnahmen und großzügiger Spenden konnte diesmal zwar ein kleiner Überschuss erzielt werden. Aber auch dieses Plus dürfte  von den Ausgaben wieder aufgefressen werden. Steigende Zeltmieten und Personalkosten würden dafür sorgen, dass das Schützenfest dem Verein in den kommenden Jahren keine Gewinne mehr bescheren werde, hieß es. 

Dennoch: Ohne das traditionsreiche Fest soll es auch künftig nicht gehen. Präsident Carsten Wenner freute sich, dass es nach 2 aufeinander folgenden Absagen endlich wieder ausgerichtet werden konnte. Er bedankte sich bei allen Helfern sowie den "alten" Königen, die während der Pandemie ihre Throne zusammengehalten hatten.

Gewählt wurde auch: Vizepräsident Stephan Stromann und der 2. Schießmeister Bernd Wilken werden ihre Ämter für jeweils 5 Jahre weiterführen. Als neuen Kassenprüfer bestimmte die Versammlung Frank Tönnies vom Zug I.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Wegen der Energiekrise: Lastrups Schützen erhöhen Mitgliedsbeitrag - OM online