Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Was ist das Leben?

Kolumne: Das Leben als Ernstfall – Der Begriff "Ernstfall" ist im allgemeinen Sprachgebrauch zumeist mit gefährlichen Ereignissen konnotiert. Was aber ist das Leben normalerweise?

Artikel teilen:

Diese wöchentliche Kolumne trägt, wie Sie sicher längst schon bemerkt haben, den Obertitel "Das Leben als Ernstfall". Lange Zeit habe ich die Frage mit mir herumgetragen, was denn das Leben eigentlich in jenen Momenten sein mag, in denen es kein Ernstfall ist. Schließlich ist der Begriff mit seinen implizierten Ausrufezeichen (Gefahr! Achtung!) ziemlich alarmistisch.

Der Duden etwa beschreibt den Ernstfall als "das Eintreten eines für möglich gehaltenen [gefährlichen] Ereignisses" und setzt Wörter wie vorbereiten, wappnen, üben, trainieren und simulieren in einen direkten Kontext. Mir ist allerdings niemand bekannt, der die Chance hatte, sein Leben vorab zu üben. Ob man ein Leben simulieren kann, mögen gelehrtere Köpfe erörtern.

"Das Wort 'Spaßfall' gibt es in der deutschen Sprache nicht."Heiner Stix

Was also ist das Leben jenseits des Ernstfalles? Das Gegenteil scheidet zumindest als Kolumnentitel schon deshalb aus, weil es das Wort "Spaßfall" in der deutschen Sprache zumindest laut Duden nicht gibt. Was wiederum, nur so am Rande, ein bezeichnendes Licht auf unsere Sprache und vielleicht auch auf uns selbst wirft. Den Ernst wiederum einfach wegzulassen verbietet sich, denn dann wäre das Leben ein einziger Fall, was doch zu sehr nach Polizeiarbeit oder – im Sinne von abwärts, abstürzen und so – einfach zu negativ klingt. Wobei für Fallschirmspringer der freie Fall sicherlich jedes Mal ein unvergleichliches, positives Erlebnis ist. Aber wer von uns ist schon Fallschirmspringer?!

Vom Fall bin ich irgendwann gedanklich bei der Vielfalt gelandet. Klingt ähnlich, und so ganz falsch ist "Das Leben als Vielfalt" ja auch nicht. Ein Blick auf den täglichen Nachrichtenüberblick der Deutschen Presseagentur jedenfalls bestätigt, dass das Leben aus weit mehr besteht denn aus Ukraine-Krieg, Gaskrise und der verstorbenen britischen Königin: Auf Arte läuft am Freitag ein Film über die Spice Girls, Felix Jaehn will in seiner Auszeit zelten und gärtnern, Adam Levine hatte keine Affäre, der Instagram-Hotspot "Train Street" in Hanoi ist erneut gesperrt und Helene Fischer kann sich einen Auftritt mit Conchita Wurst vorstellen. Wenn das mal nicht das Leben in seiner ganzen Vielfalt ist ...

Auf die richtige Spur hat mich dann unser gerade zu Ende gegangener, wie immer viel zu kurzer Urlaub gebracht. Wir haben uns nach langen Jahren mal wieder eine Fernreise gegönnt und einen winzigen Ausschnitt eines riesigen Landes erkundet. Großartige Momente wie neben dem Boot auftauchende Wale, tosende Wasserfälle, der Blick von oben auf Hochhausschluchten und ruhige Stunden am Ufer des nur vermeintlich träge dahinziehenden Stroms haben mich daran erinnert, dass das Leben für mich und hoffentlich für die allermeisten Menschen vor allem eines ist: ein Glücksfall.


Zur Person:

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Was ist das Leben? - OM online