Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Warnstreik bei Vion wird laut Gewerkschaft ausgebremst

Eine Protestaktion beim Emsteker Schlachthof von Vion ist offenbar nur bedingt erfolgreich gewesen. Laut Angaben der Gewerkschaft NGG seien die Mitarbeiter vom Unternehmen unter Druck gesetzt worden.

Artikel teilen:
Foto: Hauke-Christian Dittrich / dpa

Foto: Hauke-Christian Dittrich / dpa

Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) hat am Freitag zu einem Warnstreik im Schlachthof der Firma Vion in Emstek aufgerufen. Zwischen 3 und 6 Uhr sollte nach Angaben der Gewerkschaft im Rahmen einer Aktionswoche die Produktion stillstehen. Dies sei allerdings nur in Teilen gelungen, weil die Beschäftigten «durch ein Aufgebot von Unternehmensseite massiv unter Druck gesetzt» und zum Weiterarbeiten aufgefordert worden seien, sagte ein NGG-Sprecher. Eine Abteilung habe sich dem allerdings widersetzt und mit 60 Beschäftigten, die die Arbeit niederlegten, für einen teilweisen Stillstand gesorgt. Im Laufe des Tages sollte ein weiterer Warnstreik folgen.

Wie bereits berichtet, hatte die Gewerkschaft zu einer Serie Protestaktionen bei Schlachthöfen aufgerufen. Der Warnstreik beim Essener Schlachthof von Danish Crown ist am Mittwoch allerdings gescheitert. Laut Angaben der Gewerkschaft seien die Mitarbeiter von der Unternehmensführung derart unter Druck gesetzt worden, sodass niemand teilnehmen wollte.

Tarif-Verhandlungen sind weiterhin festgefahren

Hintergrund sind unterbrochene Gespräche mit den Arbeitgebern über flächendeckende Tarifvereinbarungen in der Fleischindustrie. Ende März waren die Gespräche für rund 160.000 Beschäftigte ohne neuen Termin vorerst gestoppt worden. Während die Gewerkschaft einen dreistufigen Mindestlohntarifvertrag mit einem Einstieg bei 12,50 Euro je Stunde fordert, hatten die Arbeitgeber in der dritten Verhandlungsrunde ab sofort 10,50 Euro angeboten und eine stufenweise Erhöhung bis zum 1. Juli 2024 auf 12 Euro. In einem weiteren Tarifvertrag sollen nach Angaben der Gewerkschaft die Mindestarbeitsbedingungen wie Arbeitszeit, Arbeitszeitkonten, Zuschläge und Urlaub geregelt werden.

Zeit für ein Update! Mit der jüngsten Überarbeitung unserer App haben wir das Nachrichten-Erlebnis auf dem Smartphone weiter verbessert und ausgebaut. Jetzt im Google-Playstore und im  Apple App-Store updaten oder downloaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Warnstreik bei Vion wird laut Gewerkschaft ausgebremst - OM online