Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Wann werden in den Kreisen Cloppenburg und Vechta die Tannenbäume abgeholt?

Der 14. Januar ist der Haupt-Tannenbaum-Sammeltag im Oldenburger Münsterland. Aber: In einigen Gemeinden sind die Sammlerinnen und Sammler auch am 7. Januar bereits unterwegs. Wo? Das lesen Sie hier.

Artikel teilen:
Symbolfoto: OM-Online

Symbolfoto: OM-Online

Alle müssen raus – aber wohin mit den Tannenbäumen, wenn sie nicht mehr so schön grünen? In vielen Orten im OM werden sie von Ehrenamtlichen abgeholt. Diese hoffen im Gegenzug auf eine Spende für ihre Arbeit. Hier eine Übersicht, wann und wo wer unterwegs ist.


Landkreis Vechta:

Vechta: Die Katholische Arbeitnehmerbewegung Maria Frieden Vechta holt am 14. Januar im Vechtaer Stadtgebiet die Tannenbäume ab. Die sollten ohne Baumschmuck am Sammeltag bis 8.30 Uhr an den Straßenrand gelegt werden. Um eine Spende wird gebeten. Wer am Sammeltag nicht zu Hause ist, kann seine Gabe überweisen auf ein Konto bei der Volksbank Vechta, IBAN DE63 2806 4179 0104 4133 00. Sollte eine Tanne bis 14.30 Uhr nicht abgeholt worden sein, kann im Pfarrheim Maria Frieden unter Telefon 01575/2343886 ein helfender Ansprechpartner gefunden werden. 

Langförden: Die Langfördener Landjugend sammelt am 14. Januar (Samstag) ab 9 Uhr in Langförden und den Bauerschaften der Altgemeinde die Tannenbäume ein. Die Bäume können an die Straße gestellt werden. Die Landjugend freut sich über "einen kleinen Obolus" fürs Abholen. Nach Angaben der KLJB können Spenden auch Kontaktlos via PayPal an kljb.langfoerden@gmail.com gesendet werden. Alternativ können Spenden etwa auf den Briefkasten gelegt werden, sobald die Tannenbaumsammler in Sichtweite sind.

Dinklage: Die Jugendfeuerwehr Dinklage macht sich am 14. Januar im Stadtgebiet auf den Weg. Die Tannenbäume sind am Abholtag bis 8.30 Uhr gut sichtbar an die Straßen zu legen. Sollte der Baum bis 15 Uhr nicht abgeholt worden sein, dann sollten sich die Bürger bei Daniel Simon unter 0175/6660564 melden. Spenden für die Jugendarbeit der Feuerwehr sind erwünscht. Die Kameraden klingeln an den Haustüren; alternativ sind Spenden auf das Konto mit der Iban DE 40 2806 5108 0003 5009 00 zu überweisen.

Holdorf: Ihr Tannenbaum lässt die Spitze hängen? Kein Problem: Messdiener und DLRG holen in diesem Jahr wieder in Holdorf die Weihnachtsäume ab. Die Sammelaktion findet am 14. Januar 2023 (Samstag) statt. Die abgeschmückten Weihnachtsbäume sollten ab 9 Uhr an der Straße abgelegt sein. „Wir bitten um eine kleine Spende für die Jugendarbeit der DLRG und der Messdiener“, informiert Messdienerleiter Christopher Kenkel.

Handorf-Langenberg: Das Blasorchester Handorf-Langenberg holt den ausgedienten Weihnachtsbaum am 14. Januar (Samstag) ab 9 Uhr ab. Diese sollten an der Hofeinfahrt liegen. Die Musiker freuen sich über Spenden.

Steinfeld: Die Tannenbäume werden am 14. Januar (Samstag) von der Jugendfeuerwehr Steinfeld abgeholt. Sie müssen am Abholtag bis 8 Uhr morgens gut sichtbar an der Straße stehen. Spenden sind erwünscht. Vergessene Bäume können ab 15 Uhr unter Telefon 0160/92829133 gemeldet werden. In Mühlen ist der Abholtermin ebenfalls am 14. Januar (Samstag). Die Kolpingsfamilie Mühlen kümmert sich um die Bäume, die bis 9 Uhr gut sichtbar an der Straße liegen sollten. Um eine Spende wird gebeten.

Damme: Die Jugendfeuerwehr Damme sammelt am 14. Januar (Samstag) die abgeschmückten Christbäume ein. Die Bäume sollten ab 8 Uhr morgens gut sichtbar an der Straße liegen. Über eine kleine Spende für die Jugendfeuerwehr freuen sich die Baumsammler. Auch in den Ortsteilen OsterfeineBorringhausen und Südfelde werden die Bäume am 14. Januar abgeholt. In Osterfeine sollen die Bäume bis 12 Uhr sichtbar an die Straße gelegt werden. Im Laufe des Nachmittags werden diese von der Jugendfeuerwehr Osterfeine abgeholt. Die Jugendfeuerwehr Borringhausen sammelt die Tannenbäume in Borringhausen und Südfelde ab 13 Uhr ein. Für Rückfragen stehen Stefan Rusche (0177/552682) und Theresa Kruthaup (0160/444425) zur Verfügung. Um eine Spende wird in beiden Fällen gebeten.

Neuenkirchen: Die Jugendfeuerwehr Neuenkirchen holt die Tannenbäume am Samstag, 14. Januar ab. Die Bäume sollen bis 11 Uhr gut sichtbar und schmuckfrei an die Straße gelegt werden. Die Jungfeuerwehrleute freuen sich über eine kleine Spende. Vergessene Bäume sind bei Peter Schnieders unter Telefon 05493/477 oder 0151/27527967 zu melden.

Vörden: Am Samstag, 14. Januar, werden die Tannenbäume von der Vördener Jugendfeuerwehr eingesammelt. Schmuckfrei und gut sichtbar sollen die Bäume bis 8.30 Uhr an der Straße gelegt werden. Über eine kleine Spende würde sich auch die Jugendfeuerwehr Vörden freuen. Vergessene Tannenbäume können unter 0151/58791781 gemeldet werden.

Goldenstedt: Am 7. Januar holt die Landjugend Goldenstedt ab 8 Uhr die Tannenbäume in Goldenstedt ab. Die Landjugend sammelt die Bäume gegen eine kleine Spende für die Kinderkrebshilfe Vechta ein.

Lutten: Am 14. Januar erfolgt die Tannenbaum-Abholaktion durch die Malteser Lutten/Goldenstedt. Die Tannenbäume werden gegen eine kleine Spende für einen sozialen Zweck von den Maltesern Lutten/Goldenstedt eingesammelt. Die Bäume solltfen bis 8 Uhr an den Straßenrand gelegt werden.

Ellenstedt: Das Blasorchester Ellenstedt sammelt am 14. Januar ab 9 Uhr die Tannenbäume in Ellenstedt ein – gegen eine kleine Spende für einen sozialen Zweck.

Visbek/Rechterfeld: Am 14. Januar findet die diesjährige Tannenbaumaktion in der Gemeinde Visbek statt. Alte Weihnachtsbäume werden gegen eine Spende abgeholt und entsorgt. Es wird darum gebeten, die Bäume bis 9 Uhr gut sichtbar an den Straßenrand zu legen. Im Dorf Visbek übernehmen dies die „Visbeker Omis“, in den Dörfern und Bauerschaften sowie in Rechterfeld übernehmen dies die Landjugenden.

Bakum: Am 14. Januar sammelt die Katholische Landjugend-Bewegung ab 9.30 Uhr Tannenbäume im Bakumer Ortskern und in den umliegenden Ortschaften ein. Es wird darum gebeten, die Bäume bis 9 Uhr an die Straße zu legen. Die Landjugend freut sich zudem über eine kleine Spende.

Lüsche: Die Katholische Landjugend-Bewegung Lüsche ist am 14. Januar unterwegs und freut sich über eine Spende für das Abholen der Tannenbäume.

Vestrup/Hausstette: Die Tannenbaumaktion des KLJB startet am 14. Januar um 9 Uhr. Die Landjugend freut sich über eine Spende.

Lohne: Die Landjugend Bokern und die Messdiener der Pfarrei St. Gertrud wollen die Tannenbäume in Lohne am 14. Januar (Samstag) einsammeln. Bis 8.30 Uhr morgens sollte der Baum zum Abholen an der Straße bereitliegen. Die jungen Sammlerinnen und Sammler bitten darum, die Geldspende nicht an den Baum zu hängen – sondern direkt zu übergeben. Die Landjugend Brockdorf ist ebenfalls am 14. Januar (Samstag) in dem Ortsteil und der Umgebung unterwegs. Die Bäume sollten bis 8 Uhr morgens an der Straße liegen. Es wird um eine Spende in Höhe von 3 Euro gebeten. Für Rückfragen steht Chris Bokern unter Telefon 0157/36141507 zur Verfügung. Die Landjugend Kroge sammelt die Bäume am 15. Januar (Sonntag) ein. Sie sollen bis 10 Uhr an der Straße liegen. Es wird um eine Spende gebeten.


Landkreis Cloppenburg:

Cloppenburg: Am 14. Januar werden auch in der Kreisstadt die Tannenbäume von verschiedenen Gruppen abgeholt. So sammeln ab 7 Uhr die Jugend St. Augustinus und die Messdiener St. Andreas die Bäume ein, um 8 Uhr die Messdiener St. Josef und um 9 Uhr starten die Kolpingjugend Emstekerfeld sowie die KLJB Bethen. Gegen 9.30 Uhr beginnt dann auch die KLJB Vahren-Stapelfeld mit der Abholaktion. Die Bäume sollten bis zu dem genannten Zeitpunkt an die Straßen gestellt werden. Die Bäume werden gegen eine kleine Spende mitgenommen, diese sollte aber nicht an die Tannen gehängt werden. Stattdessen werden die Sammler klingeln. Im Bereich des St.-Andreas-Gemeindeteils können sich Menschen, deren Bäume bis 17 Uhr nicht abgeholt wurden, unter der Telefonnummer  01577 6979599 melden.

Cappeln: Die Mitglieder der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB) Cappeln veranstalten am 14. Januar (Samstag) eine Tannenbaumaktion. Dabei sammeln die Jugendlichen gegen eine Spende die Tannenbäume der Cappelner Bürgerinnen und Bürger ein. Ein Teil der Einnahmen wird an die Cloppenburger Tafel gespendet.

Emstek: Am 14. Januar findet die Tannenbaumaktion der Landjungend Emstek statt. Die Sammlung startet um 8.30 Uhr. Um eine Spende wird gebeten; sie geht an das Hospiz Wanderlicht. Die Landjugend rät, das Geld nicht an den Tannenbaum zu hängen. Die Mitglieder gehen vielmehr von Haus zu Haus.

Garrel: Die Mitglieder der Kolpingsfamilie Garrel holen die ausgedienten Tannenbäume, unterstützt von der Landjugend Garrel, am 14. Januar ab. Dazu müssen die Tannenbäume bis 9 Uhr an die Straße gestellt werden. Die ehrenamtlichen Helfer freuen sich über eine Spende. In Nikolausdorf findet die Tannenbaumaktion ebenfalls am 14. Januar statt. Treffen ist um 10 Uhr beim Jugendheim. Gesammelt wird für den guten Zweck.

Halen: Die Katholische Landjugendbewegung KLJB kümmert sich in Halen um die Tannenbaum-Sammlung. Am 14. Januar wird die Landjugend ab 9 Uhr unterwegs sein – und freut sich für ihren Einsatz über eine Spende.

Molbergen: Die Landjugenden der Kirchengemeinde St. Johannes Baptist Molbergen fahren am 14. Januar mit entsprechendem Gefährt raus, um die Tannenbäume, die die Wohnzimmer in der Weihnachtszeit geschmückt haben, abzuholen.

Sevelten: Die Tannenbaumaktion in Sevelten findet am 14. Januar statt. Die Landjugend sammelt ab 9 Uhr die ausgedienten Bäume ein. Die Verantwortlichen bitten darum, die Tannenbäume sichtbar zu platzieren. Außerdem bitten sie darum, kein Geld an die Bäume zu hängen. Die Mitglieder melden sich – mit der Bitte um eine kleine Spende – an der Tür.

Varrelbusch: Auch in diesem Jahr sammelt die KLJB Varrelbusch wieder die ausgedienten Tannenbäume ein. Der Termin dafür ist am 14. Januar (Samstag) ab 9 Uhr. Alle Landjugendmitglieder, die bei der Tannenbaumaktion helfen möchten, treffen sich um 9 Uhr vorm Pfarrheim. Jeder, der etwas spenden möchte, unterstützt mit seiner Spende das Hospiz Wanderlicht in Cloppenburg. 

Lindern: Die  Tannenbaumaktion des Gemeindejugendrings Lindern wird am Samstag, 14. Januar, um 9 Uhr gestartet. Die Bäume sollten gut sichtbar in der Hofeinfahrt platziert werden. Pro Tannenbaum wird eine Spende (5 Euro) eingesammelt.  In diesem Jahr kommt der Erlös den ehrenamtlichen Krisenhelfern der Psychosozialen Notfallversorgung (PSNV) im Alten Amt Löningen zugute.

Lastrup: Am Samstag (14. Januar) holt die Kolpingsfamilie Lastrup ab 9.30 Uhr die Weihnachtsbäume ab. Sie sollten gut sichtbar am Straßenrand abgelegt werden. Um eine Spende wird gebeten.

Essen: Die Katholische Landjugend, die Messdiener und die Oldtimerfreunde Poggenschlot sind am Samstag, 14. Januar, im Einsatz. Start ist um 10 Uhr.

Bevern: Die Kolpingsfamilie kümmert sich am Samstag, 14. Januar, um den Abtransport der Weihnachtsbäume in Bevern. Vormittags geht es los.

Löningen: Innerhalb des Stadtgebietes sammelt die Kolpingsfamilie am Samstag, 14. Januar, die Tannenbäume ein. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Bunnen: Die Katholische Landjugend  sammelt die Tannenbäume am Samstag 14. Januar, ein.  Sie sollten morgens in Bunnen und in der näheren Umgebung  gut sichtbar vor die Häuser gelegt werden.

Altenoythe: In Altenoythe sammelt die Landjugend am 14. Januar ab 9 Uhr die Tannenbäume ein, die KLJB freut sich dafür über eine kleine Spende.

Ederwechterdamm: Am Samstag (7. Januar) sammeln die Mitglieder des Bürgervereins nach einer Coronapause ab 10.30 Uhr wieder Weihnachtsbäume ein. Spenden werden direkt vor Ort eingesammelt.

Friesoythe: Die Katholische Landjugend Friesoythe veranstaltet ihre Tannenbaumaktion am 14. Januar. Bis 10 Uhr sollen die Bäume an die Straße gelegt werden, allerdings ohne Spenden oder Geschenke daran. Das Geld für einen guten Zweck soll auf das Konto mit der IBAN DE73 2805 0100 0001 2817 57 überwiesen werden. 

Gehlenberg/Neuvrees: In Gehlenberg und Neuvrees werden am 14. Januar ab 10 Uhr von der Landjugend die Tannenbäume eingesammelt. Die alten Bäume sollen dafür schmucklos und sichtbar an der Straße liegen, Spenden werden persönlich an der Tür abgeholt.

Kampe: Der dritte Zug des Schützenvereins Kampe-Ikenbrügge sammelt die ausgedienten Weihnachtsbäume am 14. Januar ein. 

Kamperfehn: Nur im Ortsteil Kamperfehn sind die Sportler des SC Kampe-Kamperfehn am 14. Januar unterwegs, um die Bäume abzuholen. Sie bitten darum, die Bäume bis 9 Uhr gut sichtbar am Straßenrand abzulegen und würden sich über eine Spende freuen.

Markhausen: Die Landjugend Markhausen sammelt am 14. Januar in Markhausen, Neumarkhausen, Augustendorf und Ellerbrock die Weihnachtsbäume ein. Bis 9 Uhr sollen die Bäume an die Straße gelegt werden, die KLJB klingelt für Spenden. Bei liegengebliebenen Bäumen oder sonstigen Anliegen kann Michael Rensen (0152/53140099) helfen.

Neuscharrel: Am 21. Januar sammelt der Gemeindeausschuss Neuscharrel wieder die alten Weihnachtsbäume ein. Die Bäume sollen bis 12 Uhr am Straßenrand liegen, die Mitglieder verteilen den Jahresrückblick und bitten dabei um Spenden für die Kinder-, Jugend- und Seniorenarbeit im Ort.

Thüle: Die Thüler Landjugend sammelt in diesem Jahr ebenfalls wieder Weihnachtsbäume ein. Am Samstag, 14. Januar, geht es ab 9 Uhr, für Spenden wird an den Haustüren geklingelt. 

Bösel: Wie in jedem Jahr veranstaltet die KLJB Bösel eine Tannenbaumaktion, diesmal ist es am 7. Januar so weit. Bis 9 Uhr sollen die Bäume ohne Spende an die Straße gelegt werden, die Landjugend klingelt bei jedem Haushalt. Alternativ kann das Geld an das Konto mit der IBAN DE37 2806 6620 0002 0613 00 überwiesen werden.

Petersdorf: Die alljährliche Tannenbaumaktion der Landjugend Petersdorf findet am 7. Januar statt. Ausschließlich in dem Ortsteil werden ab 10 Uhr die draußen liegenden Bäume gegen eine kleine Spende eingesammelt.

Scharrel: Die Freiwillige Feuerwehr und Jugendfeuerwehr Scharrel sammelt am 14. Januar die ausgedienten Weihnachtsbäume ein. Bis 8 Uhr sollen die abgeschmückten Bäume gut sichtbar bereitliegen. Über eine kleine Spende würden die Wehren sich freuen, dafür klingeln sie.

Sedelsberg: Am 7. Januar findet die Tannenbaumaktion der Landjugend Sedelsberg statt. Von 8 bis 18 Uhr werden die vorher an die Straße gelegten Bäume abgeholt, die KLJB bittet um eine kleine Spende und klingelt bei den Anwohnern.

Strücklingen: Der Musikverein Strücklingen sammelt die ausgedienten Weihnachtsbäume am 7. Januar ein. Bis 12 Uhr sollen die Tannenbäume gut sichtbar an die Straße gelegt werden. Die Orchestermitglieder gehen von Haus zu Haus, es wird um eine kleine Spende für die Jugendarbeit des Vereins gebeten.

Elisabethfehn: Der SV Viktoria Elisabethfehn veranstaltet die traditionelle Tannenbaumaktion am 14. Januar, ab 9 Uhr klingeln die Vereinsmitglieder, holen die Bäume ab und bitten um eine Spende für die Jugendarbeit.

Harkebrügge: Der Ortsverein Harkebrügge und die Katholische Arbeitnehmerbewegung (KAB) teilen mit, dass die Weihnachtsbäume am 14. Januar abgeholt werden. Ab 10 Uhr gehen die Vereinsmitglieder mit der Spendendose herum, dann sollten auch die Tannenbäume an der Straße liegen. Die Spenden gehen an das Heimathaus Harkebrügge, den Ortsverein Harkebrügge und das KAB-Projekt "Honduras".

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Wann werden in den Kreisen Cloppenburg und Vechta die Tannenbäume abgeholt? - OM online