Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Vörden hat seine eigene Tagespflege für Senioren

Die Einrichtung hat am Montag ihre Pforten eröffnet. Sie befindet sich in einem aufwendig umgebauten Gebäude, das früher eine Scheune war.

Artikel teilen:
Ein Prost auf die Zukunft: Ursula Globisch (rechts), eine der derzeit 6 fest in der neuen Senioren-Tagespflege tätigen Kräfte, stößt mit Agnes Lahrmann auf die Eröffnung der Einrichtung an. Am Montag öffnete die Tagespflege ihre Pforten.  Foto: Lammert

Ein Prost auf die Zukunft: Ursula Globisch (rechts), eine der derzeit 6 fest in der neuen Senioren-Tagespflege tätigen Kräfte, stößt mit Agnes Lahrmann auf die Eröffnung der Einrichtung an. Am Montag öffnete die Tagespflege ihre Pforten.  Foto: Lammert

„Hoffentlich kann ich noch lange hier hingehen.“ Agnes Lahrmann gefällt es in der am Montag neu eröffneten Senioren-Tagespflege in Vörden sehr gut. Die 84-Jährige gehörte zu den ersten 5 Gästen, die die Einrichtung besucht haben.

Die Tagespflege ist neben denen in Damme, Osterfeine und Neuenkirchen die 4., die das Dammer Pflegezentrum E. & M. – dahinter verbergen sich die Sozialstation St. Elisabeth und die Stiftung Maria-Rast – im Südkreis Vechta betreibt. 12 Plätze hat die Einrichtung, die sich in einer aufwendig umgebauten ehemaligen Scheune Bernhard Wessels befindet.

Aktuell liegen 17 Anmeldungen vor

Bislang liegen nach Worten der Leiterin Andrea Kuhlmanns 17 Anmeldungen für den Besuch in der Vördener Einrichtung vor. Nicht jeder besucht die Tagespflege jeden Tag, sagte E. & M.-Geschäftsführer Werner Westerkamp.

Geöffnet ist die Tagespflege montags bis freitags jeweils von 8 bis 16.30 Uhr. Ein Fahrdienst holt die Besucher morgens ab und bringt sie nachmittags wieder nach Hause. Derzeit ist die jüngste Besucherin 68 Jahre alt, der älteste Besucher 94 Jahre.

Zur Premiere gab es Stampfkartoffeln, Spinat und Spiegeleier: Stefanie Kromberg kochte am Montag in der neu eröffneten Seniorentagespflege das erste Mittagessen. Foto: LammertZur Premiere gab es Stampfkartoffeln, Spinat und Spiegeleier: Stefanie Kromberg kochte am Montag in der neu eröffneten Seniorentagespflege das erste Mittagessen. Foto: Lammert

Das Herzstück bei der Betreuung ist der große Aufenthaltsraum mit integrierter Küche, in der an diesem Montag die Hauswirtschaftskräfte Stefanie Kromberg und Cornelia Stadthalter für das Premierenmittagessen eine Suppe, Stampfkartoffeln mit Spinat und Spiegeleiern sowie ein Himbeerdessert zubereiteten.

Das Mittagessen gehört ebenso zum festen Tagesablauf wie morgens das gemeinsame Frühstück sowie am Nachmittag nach einer Ruhepause Kaffee und Kuchen.

"Mittwochs spielen wir Bingo."Agnes Lahrmann, Tagespflege-Besucherin

Der Vormittag ist ausgefüllt mit dem gemeinsamen Zeitungslesen sowie Gymnastik und Gedächtnistraining. Wer möchte, kann sich auch an der Vorbereitung des Mittagessens beteiligen. Auf eine Veranstaltung freut sich die Vördenerin Agnes Lahrmann, die zuvor anderthalb Jahre lang die Tagespflege in Neuenkirchen besucht hat, ganz besonders: „Mittwochs spielen wir Bingo.“

Um die Seniorinnen und Senioren kümmern sich derzeit 6 feste Mitarbeiterinnen. Unter denen, die im Dienst sind, befindet sich immer eine ausgebildete Pflegefachkraft.

Mit Blick auf die Leitung der Einrichtung sagte Werner Westerkamp, diese Aufgabe habe Andrea Kuhlmann für eine Übergangsfrist neben der Leitung der Tagespflege in Osterfeine übernommen. Später werde eine andere Mitarbeiterin die Leitung in Vörden übernehmen, die sich aber derzeit noch in Mutterschutz befindet.

Einsegnung der Räume erfolgt wegen Corona später

Auch erst in der Zukunft geplant sind die offizielle Einsegnung der Räume sowie ein Tag der offenen Tür, an dem sich die Öffentlichkeit über die Tagespflege informieren kann. „Das alles müssen wir wegen Corona verschieben“, erklärte Werner Westerkamp. Ebenfalls noch Zukunftsmusik ist die Erweiterung der Zahl der Plätze von 12 auf 18. „Wir wollen zunächst abwarten, wie die Tagespflege angenommen wird“, meinte der Geschäftsführer.

  • Info: Weitere Angaben über die Tagespflege gibt es bei Andrea Kuhlmann unter der Rufnummer 05495/9529909. Unter dieser Nummer ist auch eine Anmeldung möglich.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Vörden hat seine eigene Tagespflege für Senioren - OM online