Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Von einem Taxi erfasst: Vechtaer stirbt fast 4 Wochen nach Unfall

Der Mann war lebensgefährlich verletzt worden und seitdem im Krankenhaus. Jetzt ist er verstorben.

Artikel teilen:
Symbolfoto: Archiv/Chowanietz

Symbolfoto: Archiv/Chowanietz

Ein 45-Jähriger ist am Donnerstag fast 4 Wochen nach einem schweren Unfall auf der Falkenrotter Straße in Vechta seinen schweren Verletzungen erlegen. Das bestätigte die Polizei auf Nachfrage. Der Mann war in der Nacht auf den 11. Dezember 2022 von einem Taxi erfasst worden.

Der Vechtaer hatte in der Unfallnacht gegen 1 Uhr an der Abzweigung zu Straße Stukenborg die Falkenrotter Straße überqueren wollen. Zu diesem Zeitpunkt war die dortige Ampel nach Polizeiangaben bereits ausgeschaltet. Dabei übersah er offenbar ein herannahendes Taxi. Es kam zum Zusammenstoß.

Nach einer ersten Meldung der Polizei schätzten die alarmierten Rettungskräfte die Verletzungen des 45-Jährigen bereits als lebensgefärlich ein. Der 37-jährige Taxifahrer erlitt offenbar einen Schock. Beide Männer wurden ins Krankenhaus gebracht. Die Begleitung des Fußgängers blieb unverletzt und wurde durch Helfer der psychosozialen Notfallversorsung betreut.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Von einem Taxi erfasst: Vechtaer stirbt fast 4 Wochen nach Unfall - OM online