Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Vodafone bestätigt Störung in Lohne: Bis zu 215 Haushalte betroffen

Kein Internet, kein Telefon, kein Kabel-TV: Das war die Situation seit Dienstagvormittag. Am Donnerstag meldete der Konzern, dass seit 14 Uhr alle Modems wieder online seien.

Artikel teilen:
Kein Anschluss mehr: Das betrifft 215 Lohner Haushalte, die bei Vodafone Kunden sind. Symbolfoto: dpa/von Erichsen

Kein Anschluss mehr: Das betrifft 215 Lohner Haushalte, die bei Vodafone Kunden sind. Symbolfoto: dpa/von Erichsen

Im Lohner Festnetz von Vodafone gab es seit Dienstagvormittag 9.43 Uhr eine Störung. Das bestätigte Konzernsprecher Volker Petendorf auf Anfrage von OM Online am Donnerstag. "Bis zu 215 Haushalte können vorübergehend kein Kabel-TV empfangen, nicht im Internet surfen und auch nicht im Festnetz telefonieren", teilte Petendorf per E-Mail mit. Es sei eine "lokale Störung in einem sehr kleinen Teil des Festnetzes" von Vodafone in Lohne. Wenig später meldete er, dass seit etwa 14 Uhr "so gut wie alle Modems wieder online sind". 

Als Ursache für die Störung nannte er einen Anbindungsfehler auf dem unterirdischen Kabelstrang, über den betroffene Kunden an das Vodafone-Kabelnetz angeschlossen sind. Zur Behebung der Störung müsse ein defektes Bauteil ausgetauscht werden. "Diese Arbeiten sind in der Planung und Ausführung sehr aufwendig, denn der Schaden kann nur durch Tiefbauarbeiten behoben werden", erklärte Petendorf in seiner ersten E-Mail.

Der örtliche Dienstleister von Vodafone bereite demnach "die eigentlichen Reparaturarbeiten seit Bekanntwerden der Störung sehr intensiv vor". Dazu seien bereits intensive Messungen aller Netzelemente und eine intensive Bestandsaufnahme bei einem Vor-Ort-Termin erfolgt. "Aktuell wird das genaue Reparaturkonzept erstellt – unter Beachtung der Stromzufuhr auf dieser Kabeltrasse", hatte Petendorf ausgeführt.

Vodafone entschuldigt sich bei betroffenen Kunden

Anschließend würden die finalen Reparaturarbeiten vor Ort durchgeführt, indem das defekte Bauteil ausgetauscht, ein neues unterirdisches Glasfaserkabel eingezogen und die gesamte Zufuhrstrecke neu eingepegelt werde. "Diese Arbeiten sollen in Kürze beginnen und dann auch sehr zügig vollendet werden. Durch diese gezielte Vorgehensweise werden tage- oder gar wochenlange Baugruben vermieden", so Petendorf weiter.

Der Sprecher des Konzerns mit Sitz in Düsseldorf schrieb: "Wir bitten die 215 Kabelkunden, die über diese unterirdische Zufuhrstrecke an unser Festnetz angeschlossen sind, bis zum Abschluss der Reparaturarbeiten noch um etwas Geduld und um Entschuldigung für ihre vorübergehenden Unannehmlichkeiten."

Und weiter: "Uns ist bewusst, dass es hier nicht nur um die Wiederherstellung eines zerstörten Kabelstrangs geht, sondern um Kunden, die klare Kommunikationsbedürfnisse haben und den Anschluss an das Festnetz von Vodafone wünschen und benötigen."

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Vodafone bestätigt Störung in Lohne: Bis zu 215 Haushalte betroffen - OM online