Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Vier Schwerverletzte bei Unfall auf der B213

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 213 bei Stapelfeld sind am Donnerstag vier Personen schwer verletzt worden.

Artikel teilen:
Symbolfoto: Bänsch

Symbolfoto: Bänsch

Schwerer Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 213 bei Stapelfeld: Dabei sind laut Polizeiangaben am Donnerstagnachmittag vier Männer schwer verletzt worden.

Der Unfall passiert gegen 13.15 Uhr, als ein 82-Jähriger aus Essen mit seinem Auto die Bundesstraße vom Lankenweg in Richtung Stapelfelder Kirchstraße überqueren wollte. Dabei übersah er aber den vorfahrtberechtigten Wagen eines 49-Jährigen aus Lastrup. Dieser fuhr zu diesem Zeitpunkt von Löningen kommend in Richtung Cloppenburg.

Beide Autos stießen auf der B213 zusammen. Die beiden Fahrer wurden schwer verletzt. Im Auto des Lastrupers saßen außerdem noch zwei 39-Jährige aus Lastrup, die ebenfalls schwer verletzt worden.

Die Bundesstraße wurde nach dem Unfall voll gesperrt. Vier Rettungswagen eilten zur Unfallstelle. Der 82-Jährige wurde in eine Oldenburger Klinik gebracht, die anderen drei Verletzten wurden in umliegenden Krankenhäusern versorgt. Durch die Vollsperrung gab es auf der B213 Verkehrsbehinderungen. Den Unfallschaden schätzt die Polizei am Freitag auf 25.500 Euro.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Vier Schwerverletzte bei Unfall auf der B213 - OM online