Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Viel Rummel in Damme: "Circus Circus" wird für den Räubermarkt aufgebaut

Das dürfte Kirmesfans interessieren: Rund 150 Tonnen wiegt das bislang größte in Damme aufgebaute Fahrgeschäft. Der Räubermarkt vom 24. bis 26. September hat damit seine Attraktion.

Artikel teilen:
Ein wahrer Koloss: 150 Tonnen wiegt das sogenannte Flugkarussell "Circus Circus", das in Damme aufgebaut werden wird. Foto: Preuss

Ein wahrer Koloss: 150 Tonnen wiegt das sogenannte Flugkarussell "Circus Circus", das in Damme aufgebaut werden wird. Foto: Preuss

Eine gute Nachricht für alle Freunde des gepflegten Rummels: Nach einer Unterbrechung wegen Corona findet vom 24. bis 26. September (Freitag bis Sonntag) in der Dammer Innenstadt bei der Scheune Leiber und auf dem Parkplatz an der Friedhofstraße der Räubermarkt statt.

Die noch bessere Nachricht: Dieses Mal ist mit dem sogenannten Flugkarussell "Circus Circus" das größte jemals bei einer Dammer Kirmes aufgebaute Fahrgeschäft dabei. Dessen Betreiber Günter Preuss stammt nach Angaben Christian Ewalds, der auch diesen Räubermarkt organisiert, gebürtig aus Vechta.

Ein Koloss: Das Fahrgeschäft wiegt 150 Tonnen

25 Meter misst das Fahrgeschäft im Durchmesser bei einem Gewicht von 150 Tonnen. Eigentlich würde es aktuell gerade auf der berühmten Cannstatter Wasen in Stuttgart stehen. Nur: Der ist längst wegen der Corona-Pandemie abgesagt. Und so kommt "Circus Circus" zum Räubermarkt direkt aus Luxemburg nach Damme.

Probleme, ob des relativ kurzfristig angesetzten Räubermarktes weitere Schausteller fest zu verpflichten, hatte Christian Ewald nicht. "Der harte Kern der Beschicker wie zum Beispiel der Dinklager Albert Hönemann, ein Urgestein der Dammer Jahrmärkte, freut sich wie Bolle, dass es wieder eine reguläre Kirmes gibt. In anderen Bundesländern sind diese Events schon länger möglich."

Bürgermeister Muhle sticht letztmals Fass mit Freibier an

Einigen Bürgerinnen und Bürgern könnte der nächste Räubermarkt aber auch aus ganz anderen Gründen nachhaltig in Erinnerung bleiben. Bürgermeister Gerd Muhle wird letztmals das Fass Freibier anschlagen, da seine Amtszeit mit Ablauf des 31. Oktobers endet.

Und Florian Ewald, Vorsitzender des Wirtschaftsförderungs-, Finanz- und Kulturausschusses, von manchen liebevoll Kirmesbürgermeister genannt, wird in dieser Funktion zumindest für längere Zeit letztmals die offizielle Eröffnung vornehmen. Der Sozialdemokrat kandidiert bei der Stadtratswahl am Sonntag (12. September) nicht mehr.

Das Programm für die 3 Räubermarkt-Tage Ende September steht. Der Rummel startet am Freitag um 14 Uhr. Dann heißt es an allen Fahrgeschäften: "Ein Mal zahlen, zwei Mal fahren." Auch an den anderen Ständen gibt es besondere Angebote.

Zur offiziellen Eröffnung gibt es ein Räuber-Rudel-Singen

Die offizielle Eröffnung findet um 18 Uhr bei der Scheune Leiber statt. Dann soll auch ein "Räuber-Rudel-Singen" von Dammer Chören stattfinden.

Am Samstag starten die Karussells um 14 Uhr. Im Rahmenprogramm hat Christian Ewald für 15 und 17 Uhr den Zauberer und Bauchredner Sönke Ruge verpflichtet.

Auf Kinder  wartet Samstag eine Schnitzeljagd

Außerdem können die Kinder an diesem Nachmittag bei der sogenannten Schnitzeljagd vom Handels- und Gewerbeverein (HGV) gestiftete Preise gewinnen. Die zu erfüllende Aufgabe ist einfach: Sie müssen auf Coupons, die im Stadtgebiet und auf dem Räubermarkt ausliegen werden, jede Menge Stempelabdrücke sammeln. Die Verlosung findet um 18 Uhr statt.

In der Planung ist für den Samstagabend nach Angaben Christian Ewalds auch noch ein Unterhaltungsprogramm. Ob es aber tatsächlich stattfinden könne, sei von der dann gültigen Corona-Verordnung abhängig.

Flohmarktteilnahme ist für private Händler kostenlos

Der Räubermarkt-Sonntag beginnt um 9 Uhr in der für Fahrzeuge gesperrten Innenstadt mit dem Start eines Flohmarktes. Private Händler können ihre Stände kostenlos aufbauen. Sie haben freie Platzwahl. Eine Anmeldung ist nach Worten Christian Ewalds nicht erforderlich.

Zudem werden die Geschäfte in der Zeit von 12 bis 17 Uhr im Rahmen eines verkaufsoffenen Sonntags geöffnet sein. Auf dem Festplatz startet um 14 Uhr für Kinder ein Programm mit dem Artistikka-Mitmach-Zirkus.

Ausreichend Parkplätze für Autos seien vorhanden, versichern die Verantwortlichen. Ferner werde an der Friedhofstraße ein bewachter und kostenlos zu nutzender Fahrradparkplatz bereitstehen, teilte der Räubermarkt-Organisator mit.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Viel Rummel in Damme: "Circus Circus" wird für den Räubermarkt aufgebaut - OM online