Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

VHS Cloppenburg stellt ihr neues Jahresprogramm vor

Die Exemplare liegen am Samstag der Münsterländischen Tageszeitung bei. Die Volkshochschule ist durch die Corona-Krise flexibler geworden und bietet ein digitales Kursangebot.

Artikel teilen:
Präsentieren das neue Programm: Direktorin Kathrin Würdemann (links) und Fachbereichsleiterin Ina-Maria Meckies. Foto: Kessens

Präsentieren das neue Programm: Direktorin Kathrin Würdemann (links) und Fachbereichsleiterin Ina-Maria Meckies. Foto: Kessens

Die Vorfreude ist groß, dass es jetzt endlich wieder richtig losgeht. Nicht nur die hauptamtlichen Mitarbeiterinnen der Volkshochschule für den Landkreis Cloppenburg (VHS), sondern auch die rund 300 Dozentinnen und Dozenten stehen in den Startlöchern. Etwa 800 Veranstaltungen präsentieren Direktorin Kathrin Würdemann und Fachbereichsleiterin für Kultur und Kreativität, Ina-Maria Meckies, bei der Vorstellung des Jahresprogramms, das in einer Auflage von 22.000 Exemplaren erschienen ist und am Samstag mit der Münsterländischen Tageszeitung verteilt wird. „Wir schicken gerne auf Anfrage unser Programm zu“, bietet Würdemann den Service an, „es ist aber auch an den bekannten Stellen, wie Apotheken, Arztpraxen und Banken und selbstverständlich in der VHS selbst, zu bekommen“, ergänzt sie.

Online-Angebot stellt gute Alternative dar

„Die Coronazeit hat uns flexibler werden lassen“, stellt Meckies fest. „Wir sind auch im Falle eines erneuten Stillstandes gewappnet.“ Digital aufgerüstet hat die VHS im Laufe des letzten Jahres und bietet besonders denen, die noch nicht digital „zu Hause“ sind, eine Möglichkeit, im „digitalen Lerncafé“ niedrigschwellig in die digitale Welt einzutauchen (ab 16. September, 14-tägig). Auch die VHS-Cloud biete eine Möglichkeit, im Falle eines erneuten coronabedingten Stillstandes die Unterrichtstätigkeit fortzusetzen. Unterrichtsmaterialien, Terminabsprachen, Videokonferenzen und vieles mehr könnten über die Cloud eingestellt beziehungsweise abgehalten werden. „Das alles ersetzt aber nicht die Präsenz“, sind die beiden Pädagoginnen sich einig, „die Teilnehmenden wollen lebendiges Lernen mit persönlichem Austausch“.

Doch das Online-Lernen ist nicht ganz ad acta gelegt. Für einige Teilnehmenden sei es eine gute Alternative. So bietet die VHS eine ganze Palette an Yogakursen an, darunter auch ein kompletter Online-Kurs. Auch einige Sprachen, darunter Italienisch und Spanisch kann man online erlernen. Sogenannte hochkarätige Vortragende sind in der Rubrik „VHS Wissen live“ zu hören. Die Vortragsreihe ist eine Zusammenarbeit mit der VHS München-Ost und Erding, sowie der Süddeutschen Zeitung und der Max-Planck-Gesellschaft. „Wir als VHS Cloppenburg können das nicht allein anbieten“, sagt Würdemann. Interessierte können sich zu den Vorträgen, zum Beispiel „Klimawandel und Klimapolitik“, oder „die Realität des Risikos“ mit Dr. Julian Nida-Rümelin zuschalten.

Wieder im Programm ist die Qualifizierung zur Hauswirtschafterin beziehungsweise zum Hauswirtschafter mit staatlich anerkanntem Berufsabschluss. Beginn ist im November. Auch die VHS-Küche öffnet wieder ihre Türen und bietet kulinarische Genüsse zum Nachkochen an. Ein Seminar in Kooperation mit dem Kinderschutzpunkt Oldenburg richtet sich an Großeltern. Unter dem Thema „Starke Großeltern – Starke Kinder“ geht es unter anderem um deren Selbstverständnis in der Rolle der Miterziehenden.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

VHS Cloppenburg stellt ihr neues Jahresprogramm vor - OM online