Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Vertrag für neuen Kindergarten in Neuenkirchen ist besiegelt

Erstmals übernimmt in Neuenkirchen-Vörden eine konfessionell ungebundene Organisation die Trägerschaft über einen Kindergarten. Es ist der Verbund Sozialer Dienste.

Artikel teilen:
Noch Brachland: Nach der Vertragsunterzeichnung besichtigten (von links) Ordnungsamtsleiter Niko Timphaus, Ansgar Brockmann, Heinrich Mackensen und Kerstin Müller das Gelände, auf dem der neue Kindergraten provisorisch untergebracht sein wird. Foto: Lammert

Noch Brachland: Nach der Vertragsunterzeichnung besichtigten (von links) Ordnungsamtsleiter Niko Timphaus, Ansgar Brockmann, Heinrich Mackensen und Kerstin Müller das Gelände, auf dem der neue Kindergraten provisorisch untergebracht sein wird. Foto: Lammert

Die Vereinbarung umfasst neun Paragrafen, niedergeschrieben auf sechs Seiten: Neuenkirchen-Vördens Bürgermeister Ansgar Brockmann und Heinrich Mackensen, Geschäftsführer des in Bad Essen ansässigen Verbundes Sozialer Dienste (VSD), haben am Donnerstag im Rathaus den Vertrag hinsichtlich der Trägerschaft über die neue Kindertagesstätte in Neuenkirchen unterzeichnet.

Firma Ungrund liefert benötigte Container

Er gilt sowohl für die Zeit, in der der Kindergarten in dem als Provisorium auf dem von der Kirchengemeinde St. Viktor in unmittelbarer Nähe des Rathauses gepachteten Areals seine Räume hat, als auch später, wenn die Einrichtung ihre endgültigen Räume bezogen hat. Das könne aber noch bis zu 5 Jahre dauern, sagte der Bürgermeister in dem Zusammenhang.

Unterdessen hat die Gemeindeverwaltung nach der entsprechenden Zustimmung des Rates, für eine Übergangsfrist eine sogenannte Mobilraumlösung umzusetzen, sprich Container für den neuen Kindergarten aufstellen zu lassen, den Auftrag für die Container an die Firma Ungrund aus Neuenkirchen bei Rheine vergeben. Die hatte solche Container auch schon für Einrichtungen in Steinfeld und Vechta geliefert.

Geplant sind Räume für zwei Regelgruppen

Geplant ist die 3. Kindestagesstätte in Neuenkirchen zunächst mit zwei Regelgruppen mit jeweils 25 Plätzen. Ein Gruppenraum mit seinen 54 Quadratmetern wird aus drei Containern bestehen. Hinzu kommen weitere Container für die Toiletten, Küchen und Nebenräume.

Für die Küchen und Toiletten zeichnet die Firma Ungrund verantwortlich, für das Mobiliar die Gemeinde Neuenkirchen-Vörden, die es in Absprache mit dem VSD anschaffen wird. Es soll später in das neue Kindergartengebäude mit umziehen. Bei der Ausstattung muss sich die Gemeinde an die Vorgaben der Landesschulbehörde halten.

Grünfläche muss für das Aufstellen vorbereitet werden

Wann Ungrund die Container aufstellen wird, ist derzeit noch offen. "Am liebsten so schnell wie möglich", sagte Ansgar Brockmann. Doch zuvor muss die Grünfläche dafür vorbereitet werden. Die Anschlüsse für die Ver- und Entsorgungsleitungen, über die die Container mit dem Wasser-, Abwasser- und Stromnetz verbunden sein werden, liegen bereits.

Ob es bei dem von der Gemeinde angepeilten Eröffnungstermin am 1. August bleibt, sei aber fraglich, sagte Kerstin Müller vom Amt für Familie, Soziales, Integration und Teilhabe im Rathaus. Sie rechne mit einer Eröffnung im Laufe des Herbstes.

"Wir finden es spannend, mit dem VSD einen freien Träger gefunden zu haben."Kerstin Müller

Die Verwaltungsmitarbeiterin hat auch die Eltern der rund 25 Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren angeschrieben, die hinsichtlich der Vergabe der Plätze in den bislang fünf Kindertagesstätten in Neuenkirchen-Vörden noch nicht zum Zuge gekommen sind. Sie werden auf jeden Fall einen Platz im neuen Kindergarten bekommen.

Mit Blick auf die Kooperation mit dem VSD erklärte sie: "Wir finden es spannend, mit dem VSD einen freien Träger gefunden zu haben." Die anderen Kindertagesstätten befinden sich in der Trägerschaft der beiden katholischen Kirchengemeinden St. Viktor und St. Paulus Apostel beziehungsweise des Evangelisch-lutherischen Kirchenkreises Bramsche. Ein freier Träger spiegele auch die gesamtgesellschaftliche Entwicklung wider, ergänzte Bürgermeister Brockmann.

VSD-Tochtergesellschaften betreiben Kindergärten

Nach Angaben des VSD-Geschäftsführers Mackensen hat der Verbund Sozialer Dienste als 100-prozentige Tochter die Gemeinnützige Gesellschaft Charlys Kinderparadies Neuenkirchen gegründet, die die Trägerschaft übernimmt. Sie ist die 10. dieser Tochtergesellschaften des VSD, die alle jeweils eine Kindertagesstätte betreiben.

"Das ist eine schwierige Sache wegen des Fachkräftemangels."Heinrich Mackensen

Mit der Vertragsunterzeichnung wird der Verbund nun beginnen, Personal für den Kindergarten zu suchen. "Das ist eine schwierige Sache wegen des Fachkräftemangels", betonte Heinrich Mackensen. Immerhin: Nach Berichten im Anschluss an die vergangene Ratssitzung über die auf den VSD gefallene Wahl war beim Verbund eine Initiativbewerbung eingegangen.

Bezahlung orientiert sich am TVÖD

Insgesamt werden im neuen Kindergarten, wenn er denn mit 2 Gruppen starten sollte, fünf bis acht Beschäftigte tätig sein. "Die Leitung sollte dabei eine Vollzeitstelle bekleiden", unterstrich der Geschäftsführer. Die Bezahlung der Beschäftigten orientiert sich am Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst.

Zu den Fragen, die die Gemeindeverwaltung nun mit dem VSD klären wird, gehört die der Öffnungszeiten. Im Vordergrund werden nach einer Einschätzung Ansgar Brockmanns Ganztagsbetreuungsplätze stehen. Das lehre die Erfahrung aus den anderen Kindertagesstätten. Bis zu acht Stunden Betreuungszeit am Tag sind für die Eltern kostenlos, für die Inanspruchnahme von Sonderöffnungszeiten werden sie auch beim neuen Kindergarten in die eigene Tasche greifen müssen.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Vertrag für neuen Kindergarten in Neuenkirchen ist besiegelt - OM online