Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Vermisster Steinfelder ist wieder aufgetaucht

Der 61-jährige Mann, der am Mittwoch als vermisst gemeldet worden war, ist gefunden. Das bestätigte die Polizei am Mittwochabend auf Nachfrage. (Update 18 Uhr)

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Der 61-jährige Mann, der am Dienstag aus dem Dammer Krankenhaus verschwunden war und als vermisst gemeldet wurde, ist wieder aufgetaucht. Wie die Polizei auf Nachfrage von OM-Online bestätigte, wurde der Steinfelder lebend gefunden und sei "wohlbehalten" in die Obhut der Polizei übergeben worden. Weitere Informationen konnten die Beamten zunächst nicht nennen. "Die Hintergründe des Verschwindens werden nun geklärt", teilte die Polizei mit.

Die Polizei hatte am Mittwoch ein Foto des Mannes veröffentlicht und eine Öffentlichkeitsfahndung gestartet. "Aufgrund einer Erkrankung besteht für den Vermissten eine Gefahr für Leib oder Leben", schrieb die Polizei in dem Zusammenhang. Nach dem Verschwinden war eine erste Suche am Dienstag zuvor ohne Erfolg geblieben. In den sozialen Medien wurde der Suchaufruf bereits Hunderte Mal geteilt – nach ersten Informationen nun also mit einem positiven Ende.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Vermisster Steinfelder ist wieder aufgetaucht - OM online