Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Verena Pietzner zur neuen Präsidentin der Uni Vechta gewählt

Der Senat der Hochschule hat am Mittwoch seine Zustimmung gegeben. Die 48-jährige Professorin für Chemiedidaktik ist derzeit Vizepräsidentin der Uni Oldenburg.

Artikel teilen:
Freut sich auf die neue Aufgabe: Professorin Dr. Verena Pietzner. Foto: Uni Vechta

Freut sich auf die neue Aufgabe: Professorin Dr. Verena Pietzner. Foto: Uni Vechta

Die Neubesetzung der Spitze der Universität Vechta steht fest: Zur künftigen Präsidentin hat der Senat der Hochschule am Mittwochabend Professorin Dr. Verena Pietzner gewählt. Die 48-jährige Chemiedidaktikerin ist derzeit Vizepräsidentin der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg.

Ihr neues Amt als Präsidentin der Universität Vechta tritt Pietzner zum 1. Januar 2022 an. Damit ist sie die Nachfolgerin von Professor Dr. Burghart Schmidt, dessen Amtsperiode am 31. Dezember 2021 endet. Der Hochschulrat hat nach weiteren Angaben der Pressestelle der Uni Vechta die Entscheidung des Senats "mit Nachdruck unterstützt". 

Pietzner sagte in einer Mitteilung: „Ich freue mich sehr, dass der Senat und der Hochschulrat der Universität Vechta mir ihr Vertrauen ausgesprochen haben, und werde mein ganzes Engagement in die Dienste der Universität Vechta stellen.“

Die aus je drei Mitgliedern des Senats und des Hochschulrats zusammengesetzte Findungskommission hatte nach einem "umfangreichen Auswahlverfahren" eine Wahl-Empfehlung an den Senat formuliert, hieß es in der Mitteilung weiter. Hochschulrat und Senat hätten vor ihren Entscheidungen Pietzner angehört und ihre Perspektiven für die Universität Vechta mit ihr erörtert. Dazu sei die Hochschulöffentlichkeit angesichts der Corona-Bedingungen digital zugeschaltet gewesen.

„Die Universität gewinnt eine Präsidentin, die nicht nur in Lehre und Forschung sowie im Hochschulmanagement erfahren ist, sondern auch einige niedersächsische Universitäten aus der Innensicht kennt."Dr. Josef Lange, Vorsitzender des Hochschulrats

Die Universität wird nun - wie es das Niedersächsische Hochschulgesetz vorsieht - den Vorschlag des Senats mit der Stellungnahme des Hochschulrats dem Wissenschaftsministerium in Hannover  zur Entscheidung vorlegen, das anschließend die Präsidentin offiziell ernennt.

„Namens des Hochschulrats begrüße ich die Wahl von Frau Professorin Pietzner“, sagte dessen Vorsitzender Dr. Josef Lange. Die Universität gewinne eine Präsidentin, "die nicht nur in Lehre und Forschung sowie im Hochschulmanagement erfahren ist, sondern auch einige niedersächsische Universitäten aus der Innensicht kennt", führte er aus.  Und weiter "Das sind ausgezeichnete Voraussetzungen für ein erfolgreiches Wirken für die Universität Vechta. Der Hochschulrat wird Frau Pietzner dabei nach Kräften unterstützen.“

„Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit unserer neuen Präsidentin. Mein Dank gilt insbesondere den Mitgliedern der Findungskommission, die mit viel Einsatz dieses Verfahren in den vergangenen Monaten vorbereitet und begleitet haben“, sagte die hauptamtliche Vizepräsidentin der Universität Vechta, Dr. Marion Rieken, laut der Mitteilung.  Im Namen des gesamten Präsidiums gratulierte sie "sehr herzlich" und wünschte Professorin Dr. Pietzner "alles Gute für das neue Amt.“

Pietzner verfügt über internationale Erfahrung

Pietzner ist seit 2014 Hochschullehrerin für Didaktik der Chemie an der Universität Oldenburg und leitet das Lehr-Lern-Labor „CHEMOL – Chemie in Oldenburg“. Nach dem Lehramtsstudium der Mathematik und Chemie in Bielefeld promovierte sie an der Technischen Universität Braunschweig und habilitierte sich am dortigen Institut für Fachdidaktik der Naturwissenschaften.

Bevor sie dem Ruf nach Oldenburg folgte, lehrte und forschte sie an den Universitäten Würzburg, Koblenz-Landau und Hildesheim. Pietzner beschäftigt sich in ihrer Forschung unter anderem mit Kreativität, dem Computereinsatz im Chemieunterricht, fachübergreifendem Chemieunterricht sowie der chemiebezogenen Berufsorientierung.

Ihre Forschung führte sie als Gastwissenschaftlerin an Hochschulen in Japan und Israel. Pietzner war von 2017 bis 2019 Studiendekanin der Fakultät Mathematik und Naturwissenschaften. Seit Anfang 2020 ist sie Vizepräsidentin für Studium, Lehre und Internationales an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg.

Widmet sich wissenschaftlichen Projekten: Der scheidende Uni-Präsident Professor Dr. Burghart Schmidt. Foto: ChowanietzWidmet sich wissenschaftlichen Projekten: Der scheidende Uni-Präsident Professor Dr. Burghart Schmidt. Foto: Chowanietz

Der amtierende Präsident der Universität Vechta, Professor Dr. Burghart Schmidt,  hatte im vergangenen November angekündigt, nicht für eine zweite Amtszeit zu kandidieren. Das sei „eine persönliche Lebensentscheidung“, hatte Schmidt damals gegenüber OM online gesagt. Der Historiker will sich nach 15 Jahren an der Spitze französischer und deutscher Universitäten wieder wissenschaftlichen Fragestellungen widmen. Das Amt des Vechtaer Uni-Präsidenten hatte er am 1. Januar 2016 angetreten.

Zu den Großprojekten von Schmidt als Präsident gehört die erfolgreiche Weiterentwicklung der Universität Vechta mit dem Forschungsschwerpunkt Transformation ländlicher Räume. Dabei geht es auch um den Ausbau der sogenannten vierten Säule der Uni Vechta – neben der Lehrerbildung, den Sozialen Dienstleistungen und den Kulturwissenschaften. Die wissenschaftliche Erforschung des Wandels der ländlichen Räume bildet zugleich eine Art Dach aller Schwerpunkte der Hochschule. 

Schmidt hat die regionale Einbindung der Hochschule vertieft. Zudem hat er die Neuorganisation und Modernisierung der Universität mit ihrer Fakultätsstruktur und ihren Forschungsinstituten, die Internationalisierung und die Hochschulentwicklung vorangetrieben. 

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Verena Pietzner zur neuen Präsidentin der Uni Vechta gewählt - OM online