Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Vechtaer verursacht mit 2,28 Promille Unfall auf der A1

Der 54-Jährige kommt auf nasser Fahrbahn ins Schleudern. Sein Wagen prallt zunächst gegen einen Sattelzug und dann gegen die Mittelschutzplanke.

Artikel teilen:
Symbolfoto: OM-Online

Symbolfoto: OM-Online

Ein 54-jähriger Vechtaer hat am Freitagabend (23. Dezember) gegen 18 Uhr auf der Autobahn 1 in Höhe Harpstedt einen Verkehrsunfall verursacht. Dabei hatte er einen Atemalkoholwert von 2,28 Promille. Das teilt die Autobahnpolizei Ahlhorn am Heiligabend mit.

Demnach ist der Vechtaer mit seinem Wagen auf nasser Fahrbahn zunächst ins Schleudern gekommen. Anschließend prallte sein Wagen gegen einen Sattelzug, bevor er an der Mittelschutzplanke zum Stehen kam. Bei dem Unfall blieb es bei Blechschäden. Personen wurden laut der Polizei nicht verletzt. Den Sachschaden schätzen die Beamten auf rund 4000 Euro.  

Bei der Unfallaufnahme ist der Polizei der Alkoholgeruch des Vechtaers aufgefallen. Ein anschließender Test bestätigte den Verdacht. Er zeigte einen Wert von 2,28 Promille an. Der Führerschein des 54-Jährigen wurde durch die Polizei beschlagnahmt und ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Vechtaer verursacht mit 2,28 Promille Unfall auf der A1 - OM online