Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Vechtaer Marktbeschicker kündigen ihren Rückzug an

Vier Standbetreiber wollten zunächst einen Außer-Haus-Verkauf anbieten. Nun öffnen sie ebenfalls letztmalig am 19. Dezember.

Artikel teilen:
Der weihnachtliche Glanz auf dem Europaplatz in Vechta hat bald ein Ende. Der Markt endet am kommenden Sonntag. Foto: Speckmann

Der weihnachtliche Glanz auf dem Europaplatz in Vechta hat bald ein Ende. Der Markt endet am kommenden Sonntag. Foto: Speckmann

An dem vorzeitigen Abbruch des Weihnachtsmarktes in Vechta führt kein Weg vorbei. Aufgrund der landesweit angekündigten Corona-Warnstufe 3 haben sich Stadtverwaltung und Beschicker bereits am Montag dazu entschlossen, den Betrieb unmittelbar nach dem vierten Adventswochenende einzustellen. Vier Standbetreiber haben zunächst angekündigt, dass sie noch bis Heiligabend weitermachen wollen, aber diese Pläne haben sich nun offenbar zerschlagen.

Laut Mitteilung der Stadtverwaltung haben die betreffenden Marktbeschicker am Dienstag entschieden, ihre Stände ebenfalls nach dem letzten Markttag am Sonntag (19. Dezember) abzubauen. Dabei handelt es sich um den Imbiss von Gustav Meyer auf dem Europaplatz sowie zwei unweit entfernt aufgebaute Süßwarenstände und einen Crêpes-Stand. Sie hätten ihre Waren noch bis zum 24. Dezember über den Außer-Haus-Verkauf anbieten können, machen aber von der Sondererlaubnis keinen Gebrauch. Ausschlaggebend sind vermutlich wirtschaftliche Gründe.

Das weihnachtliche Flair wird somit nur noch wenige Tage auf dem Alten Markt und dem Europaplatz vorherrschen. Bis einschließlich kommenden Sonntag wird der Weihnachtsmarkt wie bisher weitergeführt: Süßwarenstände, Karussells und ein Imbiss haben täglich ab 11 Uhr geöffnet, die drei Ausschankbetriebe und zwei weitere Imbissstände von Donnerstag bis Sonntag jeweils ab 14 Uhr.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Vechtaer Marktbeschicker kündigen ihren Rückzug an - OM online