Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Vechtaer Malteser koordinieren Flüchtlingshilfe in Belarus

Bedürftige sind kurzfristig mit Lebensmittelpaketen im Werte von 15.000 Euro versorgt worden. Caritas-Mitarbeiter in Belarus verteilen, was von Spendengeldern aus Südoldenburg eingekauft wird.

Artikel teilen:
Mit Lebensmittelpaketen im Flüchtlingslager: Roman Raszko (links), Direktor der Caritas Grodno, zusammen mit einem Geistlichen. Foto: Caritas Grodno/Belarus

Mit Lebensmittelpaketen im Flüchtlingslager: Roman Raszko (links), Direktor der Caritas Grodno, zusammen mit einem Geistlichen. Foto: Caritas Grodno/Belarus

Nein, warm sei es in den Hallen und in den Zelten nicht. "Aber es ist trocken und besser, als bei den Temperaturen draußen schlafen zu müssen", sagt Michael Daemen. Der 65-Jährige aus Goldenstedt spricht von den Flüchtlingen an der polnischen Grenze in Belarus. Erst im Oktober war er selbst in Weißrussland. Täglich telefoniert er mit befreundeten Caritas-Mitarbeitern vor Ort, um Hilfen abzustimmen. Daemen ist Auslandsreferent der Malteser und zugleich deren bundesweiter Beauftragter für Belarus. Über die Malteser-Zentrale in Vechta werden alle Hilfsaktionen und Projekte gesteuert.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Vechtaer Malteser koordinieren Flüchtlingshilfe in Belarus - OM online