Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Vechtaer Gesundheitsamt meldet 26 neue Corona-Fälle

Unter den Neuinfizierten ist eine Schülerin der Grundschule St. Johannes in Steinfeld. Aktuell gibt es 312 aktive Infektionen. Ales Zahlen und Entwicklungen im Kreis Vechta hier im Überblick.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Das Vechtaer Gesundheitsamt meldet einen Coronafall an der Grundschule St. Johannes in Steinfeld. "Unter den Neuinfizierten ist eine Schülerin", berichtet Kreissprecher Jochen Steinkamp am Freitagabend. "Aufgrund privater Kontakte hat das Gesundheitsamt zwei Mitschüler in Quarantäne versetzt. Weitere Maßnahmen waren wegen der geltenden Maskenpflicht nicht notwendig."

Aktuell sind 312 Menschen im Landkreis mit dem Virus infiziert. Die Zahl der Genesenen steigt um 14 Personen auf insgesamt 5.631. Seit Beginn der Pandemie im März 2020 wurden mittlerweile 6.027 Infektionen im Kreis Vechta nachgewiesen. In den Krankenhäusern werden 13 Personen stationär behandelt. 3 Patienten befinden sich auf der Intensivstation. 760 Einwohner des Landkreises Vechta stehen aktuell unter amtlich angeordneter Quarantäne.

Die meisten aktiven Fälle zählt derzeit die Kreisstadt mit 79, gefolgt von Lohne (62 aktive Fälle). Die meisten Neuinfektionen gibt es in Lohne (+7). Die aktiven Infektionen verteilen sich wie folgt (Änderungen zum Vortag):

  • 8 in Bakum (+ 2 Neuinfektionen, -2 Genesungen)
  • 41 in Damme (+3, -2)
  • 28 in Dinklage (-2)
  • 6 in Goldenstedt (+/- 0)
  • 16 in Holdorf (+3,-2)
  • 62 in Lohne (+5)
  • 10 in Neuenkirchen-Vörden (-2)
  • 29 in Steinfeld (+2)
  • 79 in Vechta (+7, -4)
  • 33 in Visbek (+4)

Die Kreisverwaltung weist am Freitag noch einmal die Einzelhändler darauf hin, dass im Landkreis Vechta als "Hochinzidenzkommune" kein Termin-Shopping angeboten werden darf. "Zulässig im Einzelhandel sind nur die Auslieferung von Waren auf Bestellung und der Verkauf bei Abholung, sofern diese kontaktlos außerhalb der Geschäftsräume erfolgt und die Abstände eingehalten werden", erklärt Steinkamp. Anproben seien zwar nach Terminvereinbarung erlaubt - aber eben nicht der Verkauf.

Nach Angaben des Landes soll die Terminvergabe für die Impfberechtigten aus der Prioritätengruppe 2 am kommenden Montag beginnen. Hierzu gehören etwa Einwohner über 70 Jahren. Die Kreisverwaltung erinnert daran, dass auch für diese Gruppe bei Bedarf Impfpaten vermittelt werden, die bei der Terminvereinbarung und beim Besuch des Impfzentrums helfen. "Nähere Informationen gibt es in den Familienbüros der Städte und Gemeinden", berichtet Steinkamp.

Bei Fragen zu den Corona-Regeln im Kreis Vechta wenden Sie sich bitte an das Bürgertelefon der Kreisverwaltung: 04441/898-3333.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Vechtaer Gesundheitsamt meldet 26 neue Corona-Fälle - OM online