Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Vechtaer 7-Tage-Inzidenz rutscht wieder unter den Grenzwert

Das RKI meldet für den Kreis Vechta am Freitag einen Wert von 9,8. Dass der Grenzwert am Vortag überschritten wurde, soll laut Kreisverwaltung an einem "Übermittlungsfehler" liegen.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Entwarnung im Landkreis Vechta: Einen Tag, nachdem das Robert-Koch-Institut (RKI) für den Landkreis Vechta eine 7-Tage-Inzidenz über dem 10er-Grenzwert gemeldet hat, liegt der Wert nun knapp darunter. Das RKI meldet am Freitagmorgen einen Wert von 9,8. Damit ist eine etwaige Verschärfung der Coronaregeln vorerst vom Tisch. Wie bereits berichtet, wäre dies notwendig, wenn die 7-Tage-Inzidenz in einem Landkreis an 3 aufeinanderfolgenden Tagen oberhalb von 10 liegt.

Dass der Grenzwert überhaupt überschritten wurde, soll laut Angaben der Vechtaer Kreisverwaltung an einem "Übermittlungsfehler" liegen.  Das Vechtaer Gesundheitsamt hat bereits am Donnerstag nachgerechnet und kam auf 9,8 - eben der Wert, den das RKI am Freitagmorgen meldet. Im Landkreis Cloppenburg ist die 7-Tage-Inzidenz relativ deutlich gesunken - auf jetzt 5,3.

Die Corona-Lage im Landkreis Vechta: Der Inzidenzwert für den Landkreis Vechta beträgt nun 9,8. Damit ist der Wert im Vergleich zum Vortag (10,5) weiter gestiegen. Die Berechnungen basieren auf 14 Neuinfektionen in den vergangenen 7 Tagen. Das RKI meldete am Donnerstag 16 Neuinfektionen, die in die Berechnung eingeflossen sind. Das Vechtaer Gesundheitsamt hat am Donnerstagnachmittag 2 Neuinfektionen gemeldet.

Die Corona-Lage im Landkreis Cloppenburg: Die 7-Tage-Inzidenz ist relativ deutlich gesunken – von 9,4 am Donnerstag auf 5,3  am Freitag. Das entspricht dem Wert von Dienstag. Grundlage für die aktuelle Berechnung sind 9 gemeldete Corona-Fälle in den vergangenen 7 Tagen - am Donnerstag  waren es 16. Das Cloppenburger Gesundheitsamt hat am Donnerstag keine Neuinfektion im Kreisgebiet gemeldet.

Die Corona-Lage in Niedersachsen: Das Robert-Koch-Institut hat für Niedersachsen am Freitag eine 7-Tage-Inzidenz von 14,9 ermittelt. Am Vortag lag der Wert noch bei 13,9. Damit ist die landesweite 7-Tage-Inzidenz erneut gestiegen. Gleiches gilt übrigens auch für die bundesweite 7-Tage-Inzidenz (aktuell 13,2). Das RKI berücksichtigt für Niedersachsen in seiner Berechnung 1190 gemeldete Infektionen in den vergangenen 7 Tagen. Die 7-Tage-Inzidenzen in den Nachbarlandkreisen:

  • Landkreis Oldenburg: 6,9
  • Landkreis Osnabrück: 15,4
  • Landkreis Diepholz: 12,4
  • Landkreis Emsland: 12,8
  • Landkreis Leer: 4,7
  • Landkreis Ammerland: 8,0

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Vechtaer 7-Tage-Inzidenz rutscht wieder unter den Grenzwert - OM online