Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Unternehmer aus Cloppenburg bezieht zu Unrecht Corona-Hilfe

Jetzt droht dem Angeklagten kein Gefängnis mehr: Das Landgericht setzt in zweiter Instanz die verhängte Haftstrafe zur Bewährung aus.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Wegen Subventionsbetrugs hat das Oldenburger Landgericht am Dienstag einen 43 Jahre alten Unternehmer aus Cloppenburg zu sechs Monaten Haft auf Bewährung verurteilt. Damit hob die Kammer auf die Berufung des Angeklagten hin ein früheres Urteil des Cloppenburger Amtsgerichtes wieder auf. Das hatte den Angeklagten in einem ersten Prozess zu acht Monaten Haft verurteilt – und zwar ohne Bewährung. Jetzt aber bleibt dem 43-Jährigen das Gefängnis erspart.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Unternehmer aus Cloppenburg bezieht zu Unrecht Corona-Hilfe - OM online