Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Ungewöhnlicher Einsatzort für Böseler Feuerwehr

In einer Hofeinfahrt sind am Freitagnachmittag zwei Pkw zusammengestoßen. Zwei Menschen wurden verletzt.

Artikel teilen:
Türöffnung mit Werkzeug: Bei einem Unfall auf Privatgelände in Bösel musste die Feuerwehr einen Autofahrer aus seinem Pkw befreien: Foto: Feuerwehr Bösel

Türöffnung mit Werkzeug: Bei einem Unfall auf Privatgelände in Bösel musste die Feuerwehr einen Autofahrer aus seinem Pkw befreien: Foto: Feuerwehr Bösel

Das kommt, so die Mitteilung der Feuerwehr, dann doch eher selten vor: In einer längeren, kurvigen und eingewachsenen Hofeinfahrt am Steinbergsweg in Bösel sind am Freitagnachmittag gegen 15.15 Uhr zwei Autos zusammengestoßen. Dabei fuhr der eine Pkw so in den anderen, dass er dessen Tür blockierte. Dadurch konnte dessen Fahrer das Auto nicht selbstständig verlassen. Die Feuerwehr konnte das blockierende Fahrzeug zur Seite schieben und die Tür des anderen Autos mit Werkzeug öffnen.

Der Fahrer wurde bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes von der Feuerwehr betreut und konnte dann das Auto aus eigener Kraft verlassen. Die Feuerwehr war mit 5 Fahrzeugen und 30 Kameraden etwa eine Stunde lang vor Ort und führte auch die Bandschutzmaßnahmen an dem Pkw durch. Da der Unfall auf Privatgelände passierte, war die ebenfalls gerufene Polizei zwar vor Ort, im Grunde allerdings nicht zuständig. Deshalb wurde auch kein Unfallprotokoll zum Hergang und zur Schadenshöhe aufgenommen.

Zeit für ein Update! Mit der jüngsten Überarbeitung unserer App haben wir das Nachrichten-Erlebnis auf dem Smartphone weiter verbessert und ausgebaut. Jetzt im Google-Playstore und im  Apple App-Store updaten oder downloaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Ungewöhnlicher Einsatzort für Böseler Feuerwehr - OM online