Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Unbekannter blendet Piloten einer Ryanair-Maschine mit Laserpointer

Die Passagiermaschine habe sich gerade im Sinkflug befunden, um in Bremen zu landen, als ein Unbekannter den Piloten blendete.

Artikel teilen:
Eine Passagiermaschine der Fluggesellschaft Ryanair. Foto: dpa

Eine Passagiermaschine der Fluggesellschaft Ryanair. Foto: dpa

Der Pilot einer Ryanair-Maschine hat der deutschen Luftsicherung gemeldet, dass er am Sonntag (30. Oktober) gegen 20.05 Uhr von einem grünen Laserpointer geblendet wurde.

Laut Angaben der Beamten befand sich die Passagiermaschine aus London-Stansted kommend im Landeanflug auf den Flughafen Bremen in einer Höhe von etwa 4000 Metern. Glücklicherweise kam es nicht zu einer Beeinträchtigung des Flugverkehrs. Die mitgeteilten Koordinaten für den Ort, von wo aus die Maschine geblendet wurde, ergaben: Friesoythe-Gehlenberg. Eine Sofortfahndung blieb ergebnislos. Es wurde ein Strafverfahren gegen unbekannt eingeleitet.

  • Info: Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei Friesoythe unter Telefon 04491/93160 in Verbindung zu setzen

Bereits über Molbergen-Lastrup kam es im April zu einem ähnlichen Fall. Dort wurde eine Militärmaschine von einem grünen Laserpointer geblendet.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Unbekannter blendet Piloten einer Ryanair-Maschine mit Laserpointer - OM online