Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Umweltschützer schlagen Alarm

Die Mitglieder des Vereins "Verkehrswende Cloppenburg-Emsland" sind gegen den Ausbau der E233. Am Samstag wollen sie von 10 bis 13 Uhr vor dem Emsteker Rathaus erklären, was sie besonders stört.

Artikel teilen:
In der Kritik: Für den neuen Anschluss an die A1 gibt es zusätzlichen Flächenbedarf. Foto: Vorwerk

In der Kritik: Für den neuen Anschluss an die A1 gibt es zusätzlichen Flächenbedarf. Foto: Vorwerk

Kritisch betrachtet der Verein "Verkehrswende Cloppenburg-Emsland" den Ausbau der E233 zwischen den Niederlanden und der Anschlussstelle zur A1 in Bühren. Die Mitglieder sehen sich als Umweltschützer und haben sich unter anderem zur Aufgabe gemacht, die Öffentlichkeit mit Infoveranstaltungen über das Projekt und seine Folgen aufzuklären. Hierfür wird nun am Samstag (16. Oktober) von 10 bis 13 Uhr ein Stand vor dem Rathaus in Emstek aufgebaut.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Umweltschützer schlagen Alarm - OM online