Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Ukrainische Kinder stürmen den Tier- und Freizeitpark Thüle

Zum Abschluss des Willkommenskurses luden das Bildungswerk Friesoythe und der Rotary-Club Cloppenburg-Quakenbrück die Teilnehmerinnen und ihre Kinder zu einem Ausflug nach Thüle ein.

Artikel teilen:
Streicheleinheiten: Die 7-jährige Anastasia zog es beim Besuch des Tierparks Thüle schnell zur Streichelwiese mit den zutraulichen und neugierigen Ziegen. Foto: Stix

Streicheleinheiten: Die 7-jährige Anastasia zog es beim Besuch des Tierparks Thüle schnell zur Streichelwiese mit den zutraulichen und neugierigen Ziegen. Foto: Stix

Rund 100 Ukrainerinnen und ihre Kinder feierten am Montag im Tierpark Thüle den Abschluss ihres Willkommenskurses, den sie seit Mitte März beim Katholischen Bildungswerk Friesoythe durchlaufen hatten. Für die Mütter, denen der Kurs eine erste Orientierung in Deutschland und Grundkenntnisse der deutschen Sprache ermöglichte, war der Ausflug eine willkommene Abwechslung, für die Kinder ein absolutes Highlight.

Viele von ihnen stürmten nach einer kurzen Orientierungsphase zu den Attraktionen des Freizeitparks, andere machten sich mit ihren Müttern auf den Weg durch den Zoo. Die 7-jährige Anastasia beispielsweise zog es sofort zur Streichelwiese im "Njordland", wo sie sich über die Zutraulichkeit und Neugierde der Tiere freute. Anastasia ist seit Februar mit ihrer Mutter Ivanka und dem jetzt 1,5 Jahre alten Bruder Dmitro in Friesoythe.

Willkommenskurs vermittelte grundlegende Informationen und erste Sprachkenntnisse

In dem Willkommenskurs des Bildungswerks lernten die Teilnehmerinnen an 2 Tagen pro Woche in rund 140 Stunden Grundzüge der deutschen Sprache sowie Grundlegendes über Behördengänge, das deutsche Schulsystem und andere relevante Themen. Die ehrenamtlich tätigen Lehrkräfte und das Bildungswerk halfen zudem bei Formalitäten und sorgten mit einem Spielkreis dafür, dass sich auch die Kinder der Kursteilnehmerinnen willkommen fühlten.

Rund 100 Ukrainerinnen und ihre Kinder waren der Einladung des BIldungswerks zu einem Ausflug in den Tier- und Freizeitpatk Thüle gefolgt. Die Finanzierung hatte der Rotary-Club Cloppenburg-Quakenbrück übernommen. Dessen Präsident Dr. Georg Pancratz (rechts) begrüßte die Familien. Foto: StixRund 100 Ukrainerinnen und ihre Kinder waren der Einladung des BIldungswerks zu einem Ausflug in den Tier- und Freizeitpatk Thüle gefolgt. Die Finanzierung hatte der Rotary-Club Cloppenburg-Quakenbrück übernommen. Dessen Präsident Dr. Georg Pancratz (rechts) begrüßte die Familien. Foto: Stix

"Der Besuch des Tier- und Freizeitparks Thüle ist jetzt der Schlusspunkt, bevor die Kursteilnehmer in die Integrationskurse des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge wechseln", erläutert Birgit Walker, pädagogische Mitarbeiterin im Bildungswerk und Organisatorin des Ausflugs. Die Integrationskurse sind reine Sprachkurse, die in 600 Unterrichtseinheiten zum Sprachniveau A2/B1 des europäischen Referenzrahmens führen. 

Die Finanzierung erfolgt aus Spenden des Rotary-Clubs Cloppenburg-Quakenbrück. "Da geht es vor allem um die Kosten für die Busse und die Eintrittsgelder für den Tierpark", sagt Rotary-Präsident Dr. Georg Pancratz. "Hier ist uns allerdings der Tierpark entgegengekommen, der damit auch seinen Teil zu einem schönen Tag für die geflüchteten Frauen und Kinder beigetragen hat." 

Verpassen Sie nichts von der Landtagswahl in Niedersachsen am Sonntag. Wer regiert in den nächsten 5 Jahren? Wer zieht in den Landtag in Hannover ein?  Alle Ergebnisse aus allen Wahlkreisen und den Städten und Gemeinden im OM finden Sie auf unserer Themenseite, inklusive Liveticker. 

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Ukrainische Kinder stürmen den Tier- und Freizeitpark Thüle - OM online