Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Über Varrelbusch wird seit 60 Jahren Fallschirm gesprungen

Die Fallschirmsportgruppe (FSG) Wildeshausen lädt deshalb auf den Flugplatz Varrelbusch ein, um ihr Bestehen zu feiern. Dabei warten einige Programmpunkte auf die Gäste.

Artikel teilen:
Auf der Graspiste: Diese Aufnahme von 1977 zeigt den ehemaligen FSG-Vorsitzenden Gisbert Brande (2005-2010) vor einer Dornier 29 auf der Varrelbuscher Graspiste. Er ist bis heute noch aktives Vereinsmitglied. Foto: Wilken/FSG-Archiv

Auf der Graspiste: Diese Aufnahme von 1977 zeigt den ehemaligen FSG-Vorsitzenden Gisbert Brande (2005-2010) vor einer Dornier 29 auf der Varrelbuscher Graspiste. Er ist bis heute noch aktives Vereinsmitglied. Foto: Wilken/FSG-Archiv

Die Fallschirmsportgruppe (FSG) Wildeshausen lädt am Samstag (3. September) ab 10 Uhr auf den Flugplatz Varrelbusch ein, um bei einer Art Familientag mit einem bunten Programm ihr 60-jähriges Bestehen zu feiern.

Am Jubiläumstag werden beispielsweise Fallschirmspringer mit Fahnen an ihren Füßen gen Erde schweben und mit einer Dornier 28 ist passend zur Historie ein fliegender Oldtimer vor Ort. Durch den Johanniter-Ortsverband Garrel kommen auch die kleinen Gäste auf ihre Kosten. Denn die Sanitäter haben eine Hüpfburg im Gepäck und lassen die Nachwuchsspringer in ihren Rettungswagen blicken. Für ordentlichen Klamauk wurde ein Clown arrangiert.

Auch die Bundeswehr trainiert regelmäßig und nutzt dazu die Einrichtungen der FSG. Foto: WilkenFSG-ArchivAuch die Bundeswehr trainiert regelmäßig und nutzt dazu die Einrichtungen der FSG. Foto: Wilken/FSG-Archiv

Gegründet wurde die FSG 1962 durch Angehörige des ein Jahr zuvor in Dienst gestellten Fallschirmjägerbataillons Wildeshausen. Noch heute tragen einige Vereinsmitglieder aufgrund seines Berufs als militärischer Fallschirmjäger eine Soldatenuniform.

Umso dankbarer zeigt sich deshalb der FSG-Vorstand Generalmajor Dirk Faust als Kommandeur Division Schnelle Kräfte im Hessischen Stadtallendorf gegenüber, dass dieser trotz kurzfristiger Anfrage des Vereines die Einbindung einiger seiner Soldaten in die Jubiläumsfeier veranlasste. In die Hände spielte dem Verein hier der persönliche Kontakt des Pressereferenten des Deutschen Reservistenverbandes für Ostfriesland und gleichzeitigem „FSG-Freund“, Horst Wilken, zu Generalmajor Faust.

Schon seit mehreren Tagen sind Springergruppen aus der Region zu Gast in Varrelbusch. Am Samstag steht ein unterhaltsamer Familientag mit vielen Sprungaktivitäten auf dem Programm. Foto: WilkenFSG-ArchivSchon seit mehreren Tagen sind Springergruppen aus der Region zu Gast in Varrelbusch. Am Samstag steht ein unterhaltsamer Familientag mit vielen Sprungaktivitäten auf dem Programm. Foto: Wilken/FSG-Archiv

Ins Spiel brachte das auch Stabsfeldwebel Sandra Hantelmann vom Karriereberatungsbüro Oldenburg, die zusammen mit ihrem Team interessierten Besuchern Einblicke in berufliche Möglichkeiten der Streitkräfte ermöglichen will.

Ab 21 Uhr wird im Festzelt bei flotten Rhythmen von DJ Daniel Berghaus der Abend gemütlich ausklingen. Infos zur FSG gibt es unter www.fsg-wildeshausen.de und zum freiwilligen Dienst in der Bundeswehr unter der kostenfreien Rufnummer 0800/9800880.

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Über Varrelbusch wird seit 60 Jahren Fallschirm gesprungen - OM online