Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

"Udo" bringt die Bewohner zum Tanzen

Die "Udo-Jürgens-Show" sorgt auf Sommerfest im St.-Anna-Stift in Kroge für gute Laune. So mancher wagte ein Tänzchen.

Artikel teilen:
Am weißen Piano und mit weicher Stimme verzauberte „Udo“ die Gäste des Sommerfestes im St. Anna-Stift Kroge. Foto: Thygs

Am weißen Piano und mit weicher Stimme verzauberte „Udo“ die Gäste des Sommerfestes im St. Anna-Stift Kroge. Foto: Thygs

Gegen 13 Uhr am Freitag trifft er ein: der dunkle Tourbus aus Moers. Mit dabei: Ein weißer Flügel und der Überraschungsgast des Sommerfestes der Bewohnerinnen und Bewohner des St. Anna-Stift Kroge. Mit echtem Namen heißt der Überraschungsgast Dirk Elfgen, ist Entertainer und Moderator und wird beim Sommerfest so richtig einheizen.

Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, hatte sich das Organisationsteam des Sommerfestes für diesen Tag etwas ganz Besonderes gewünscht und mit der „Udo-Jürgens-Show" auch gefunden. Mit im Gepäck sind nebst Piano und den Greatest Hits auch ein paar weniger bekannte, sehr humorvolle Songs von Udo. Kurzerhand wird das Hauswirtschaftsgebäude zum Backstage-Bereich auserkoren, und während sich „Udo“ auf seine Show vorbereitet, genießen die Bewohner im Garten bereits das tolle Sommerwetter sowie Kaffee und Kuchen. Um 15.30 Uhr ist es so weit: Ulrich Zerhusen moderiert „Udo“ an.

Vom Hocker gerissen: Eine Ordensschwester legt ein Tänzchen hin. Foto: ThygsVom Hocker gerissen: Eine Ordensschwester legt ein Tänzchen hin. Foto: Thygs

Kaum hat dieser das dritte Lied gespielt, reißt es die ersten Ordensschwestern vom Hocker, und sie schwingen das Tanzbein. Wenig später tanzt einer der Bewohner mit seiner Frau. Bei der Performance von „Merci, Chérie“ umarmt sich ein weiteres Paar innig. Die Bewohner schunkeln und klatschen zu „Griechischer Wein“, „Ich war noch niemals in New York“, „Buenos Dias, Argentina“ und lachen über die Textvariationen, die „Udo“ spontan in die Lieder einbaut. Da heißt es plötzlich „Mit 96 Jahren, da fängt das Leben an“ und „70 Jahr, schönes Haar“ während bei den Bewohnerinnen und Bewohnern die ersten Liköre und Biere die Runde machen.

Gegen 17 Uhr neigt sich das Sommerfest dem Ende entgegen. Geschäftsführer Ulrich Zerhusen bringt es auf den Punkt: „Das Sommerfest ist ein Highlight. Freude, Musik, Tanz und Sonne. Den Alltag immer wieder mit verschiedenen kleinen Höhepunkten zu unterbrechen bringt Lebensfreude.“

Zeit für ein Update! Mit der jüngsten Überarbeitung unserer App haben wir das Nachrichten-Erlebnis auf dem Smartphone weiter verbessert und ausgebaut. Jetzt im Google-Playstore und im  Apple App-Store updaten oder downloaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

"Udo" bringt die Bewohner zum Tanzen - OM online