Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Über 100 Eltern klicken sich ins Büro der Direktorin

Die Online-Sprechstunde des Cloppenburger Clemens-August-Gymnasiums für künftige Schülerinnen und Schüler verläuft reibungslos und mit großer Resonanz.

Artikel teilen:
Direktorin digital: Annette Ovelgönne-Jansen bei der Online-­Sprechstunde.  Foto: Kessens

Direktorin digital: Annette Ovelgönne-Jansen bei der Online-­Sprechstunde. Foto: Kessens

Etwas angespannt sei sie gewesen, sagt Schulleiterin und Oberstudiendirektorin des Clemens-August-Gymnasiums (CAG), Annette Ovelgönne-Jansen, nach Beendigung der Online-Sprechstunde für Schülerinnen und Schüler der Grundschulen und deren Eltern. Doch nachdem technisch alles geklappt hatte, die Leitungen stabil waren, verflog die Anspannung.

Über 100 Mütter und Väter und deren Kindern nahmen an der Online-Sprechstunde teil und informierten sich bei Beate Tapken (Französisch), Maria Ettel (Latein), Thomas Stanko (Bläserklasse), Kathrin Thobe (Chorklasse), Kerstin Moormann (Erste Woche am CAG) und bei der Schulleiterin selbst über die Schulform Gymnasium. Im Vorfeld konnten sich die Eltern schon per Videos über die Fächer informieren und dann gezielt ihre Fragen stellen.

Manche Eltern hören zu, andere stellen selbst Fragen

Dass das so reibungslos verlaufen konnte, verdankte die Schulleiterin unter anderem einem IT-Experten. Mutter Anne Tapken-Willenborg genoss die persönliche Beratung. „Auf den Informationsabenden hätte ich lange nicht so viel erfahren wie hier im persönlichen Gespräch“, ist sie sich sicher. Einige Eltern hörten einfach nur zu oder stellten ihre Fragen schriftlich im Chat, die dann von den Lehrkräften beantwortet wurden.

Wiederum andere suchten das persönliche Gespräch, so auch Andrea und Thomas Krogmann. Ihnen war die Frage wichtig, ob ihr Sohn Linus mit seinem Freund in einer Klasse unterkomme. "Wir wollen beste Freunde nicht trennen", versprach Ovelgönne-Jansen, "und stellen das zu 99 Prozent sicher." In den gewählten Fächern müsse man allerdings dann den Klassenverband verlassen, ergänzte sie.

Auch wenn die Pandemie vorüber sei, könne sich die Schulleiterin diese Form der Information weiter vorstellen. Ovelgönne-Jansen sprach von einem Quantensprung in der Digitalisierung am CAG. Sie ist sicher, dass durch den Online-Unterricht niemand abgehängt werde. Auch bezüglich des Abiturs stellte sie gute Erfolge in Aussicht. "Doch der Präsenzunterricht ist durch nichts zu ersetzen", betonte sie bei alledem.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Über 100 Eltern klicken sich ins Büro der Direktorin - OM online