Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Trügerischer Schein bei der 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Vechta

Im Landes-Vergleich bewegt sich der Vechtaer Wert im Mittelfeld. Das liegt aber nicht an einer Entspannung der Corona-Lage. Vielmehr tut sich beim RKI seit Tagen kaum etwas bei den Daten. (Update)

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Es scheint weiterhin ein massives Problem in der Meldekette zwischen dem Vechtaer Gesundheitsamt und dem Robert-Koch-Institut (RKI) zu geben. Das spiegelt sich in der am Dienstag veröffentlichten 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis Vechta wider. Der vom RKI berechnete Wert von 189,3 liegt im niedersächsischen Vergleich mittlerweile im Mittelfeld - ist aber auch fernab jeglicher Realität.

In jüngster Zeit gibt es häufiger Probleme bei der Vechtaer 7-Tage-Inzidenz. Nachdem bereits Ende November mehrere Tage lang keine neuen Fälle im Landkreis Vechta berücksichtigt wurden, hat die Vechtaer Kreisverwaltung nun am Montag wieder auf einen Fehler bei der Datenübertragung hingewiesen. Die Ursache des Problems scheint indes noch ungeklärt zu sein. Am Montag lag der Inzidenzwert mit 258,9 bereits zu niedrig. Laut einer eigenen Berechnung im Vechtaer Gesundheitsamt hätte der Wert mit 313,2 deutlich höher liegen müssen. Das wiederum wäre der dritthöchste Wert in Niedersachsen gewesen.

"Unsererseits wurden die Zahlen immer rechtzeitig gemeldet“, erklärte bereits Kreissprecherin Eva-Maria Dorgelo auf Anfrage von OM Online. Ein Blick auf den Verlauf der 7-Tage-Inzidenz zeigt, wie rapide der Wert jüngst gesunken ist. Es deckt sich aber nicht mit den werktäglich veröffentlichten Fallzahlen aus dem Vechtaer Kreishaus - und die sind derzeit weiterhin auf einem hohen Niveau. Allein am Montag lagen 125 neue Coronafälle vor. In den Daten des RKI schlägt sich das allerdings nicht nieder. Vom 2. bis einschließlich 7. Dezember sind demnach insgesamt nur 116 Neuinfektionen bei der 7-Tage-Inzidenz berücksichtigt worden.

Ebenfalls gesunken ist die 7-Tage-Inzidenz am Dienstag im Landkreis Cloppenburg. Der aktuell berechnete Wert von 327,9 ist weiterhin der höchste in ganz Niedersachsen. Hier hat das RKI von Montag auf Dienstag 99 neue Fälle bei der Berechnung des 7-Tage-Inzidenz berücksichtigt. Das Cloppenburger Gesundheitsamt hat am Montag 114 neue Coronafälle veröffentlicht, die zwischen Freitagnachmittag und Montagmittag nachgewiesen wurden.

Eine aktuelle Mitteilung aus dem Landesgesundheitsamt in Niedersachsen legt den Verdacht nahe, dass zumindest aktuell der Fehler dort zu finden ist. Wie Holger Scharlach, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit im Landesgesundheitsamt, erklärt, habe es ein technisches Problem in der Meldekette zum RKI gegeben. Dadurch seien die aktuellen Meldefälle nur unvollständig weitergereicht worden. Heißt: Nicht nur der Landkreis Vechta ist von dem Problem betroffen. Immerhin: Scharlach erklärte, dass der Fehler behoben werden konnte. Er rechnet damit, dass die Daten am Mittwoch wieder stimmig sein werden.

Derweil ist der Leitindikator „Hospitalisierung“, der auf den Daten aller Krankenhäuser in Niedersachsen basiert, am Dienstag weiter gesunken und liegt jetzt mit 5,6 den zweiten Werktag in Folge unterhalb des Grenzwertes von Corona-Warnstufe 2 (mehr als 6). Am Montag lag die Hospitalisierung bei 5,9. Sollte der Grenzwert an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unterhalb von 6,1 bleiben, kann wieder in Warnstufe 2 aufgehoben werden.

Gleichzeitig ist die landesweite Intensivbettenquote aber weiter gestiegen und liegt mit 10,6 weiter im Bereich von Warnstufe 2. Der Grenzwert liegt hier bei 10 Prozent. Am Vortag lag die Intensivbettenquote bei 10,5 Prozent. Berücksichtigt werden muss hier: Die Intensivbettenquote spielt nur eine zweitrangige Rolle beim Corona-Warnstufensystem. Maßgeblich bleibt auf landesweiter Ebene die Hospitalisierung.

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Trügerischer Schein bei der 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Vechta - OM online