Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Trotz Garten: Spielplatz ist Familien weiterhin wichtig

Auf der "Tummelwiese" in Löningen treffen sich Alt und Jung. Jetzt soll das Gelände aufgemöbelt werden, die Spielplatzgemeinschaft benötigt dafür aber noch Geld.

Artikel teilen:
Mehr Abwechslung: Kinder und Eltern legen am Castusweg gemeinsam Hand an. Foto: G. Meyer

Mehr Abwechslung: Kinder und Eltern legen am Castusweg gemeinsam Hand an. Foto: G. Meyer

Viel Platz zum Rennen haben die Kinder auf der "Tummelwiese" am Löninger Castusweg. An Spielgeräten herrscht dagegen ein deutlicher Mangel. Um ihn zu beheben lädt die Spielplatzgemeinschaft am Sonntag zum Grillen und Spielen ein. Spenden werden gern entgegen genommen.

Zurzeit sorgen nur ein altes Klettergerüst und eine Federwippe für Abwechslung. Eltern und Kinder packten deshalb in dieser Woche gemeinsam an und fügten eine Balancierwelt aus bunt bemalten Gummireifen hinzu. "Trotzdem ist das noch viel zu wenig", sagt Jana Behrens. Sie ist Mitglied im Organisationsteam, das sich jetzt um Sponsoren kümmern soll. Bei einer örtlichen Bank hatte es bereits Erfolg. Sie unterstützt die Anschaffung einer Doppelschaukel. Als Nächstes solle eine Rutsche folgen, sagt Behrens.

Ursprünglich war die vor mehr als 30 Jahren als Spielplatz eingerichtete Tummelwiese deutlich größer. Einen Teil der Fläche hat die Stadt inzwischen zur Bebauung verkauft. Lange Zeit fehlte es in der Siedlung schlicht an Kindern, die Spielgeräte verfielen und wurden Stück für Stück entfernt. Inzwischen erobert jedoch eine neue Generation das Gelände. "Es wohnen wieder mehr junge Familien in der Nähe", bestätigt Behrens. Zwar hätten die meisten auch einen eigenen Garten zum Spielen. "Öffentliche Spielplätze bleiben aber weiterhin wichtig, damit die Kinder erste soziale Kontakte knüpfen können", betont die Mutter. 

Ältere unterstützen junge Familien 

Für die Erwachsenen ist die Tummelwiese ebenfalls ein Anlaufpunkt. Eine Boulebahn sorgt dort seit kurzem für mediterranes Flair. Die älteren Siedlungsbewohner haben sie eigenhändig gebaut. Von ihrer Erfahrung  profitieren auch die jungen Eltern. "Sie helfen uns, wo sie können", lobt Christina Kaschkarow, die mit Ehemann und Kindern aus Werlte zugezogen ist. So bilde sich nach und nach eine neue Gemeinschaft. Den Umgang der Stadt mit ihren Spielplätzen empfindet sie dagegen als leicht stiefmütterlich. "In Werlte war das schon anders", sagt sie. Zwar gebe die Kommune bei Anschaffungen etwas hinzu. Die Anwohner blieben jedoch zu einem Großteil auf Eigenleistungen angewiesen.

Immerhin: Sorgen, dass ihre Tummelwiese demnächst ebenfalls in ein Baugrundstück umgewandelt wird, müssen sich die Familien nicht machen. Es bestünden von Seiten der Stadt Löningen keinerlei Planungen, die Fläche  zu veräußern, erklärt Pressesprecher Stefan Beumker. Wie die Tummelwiese  befänden sich nahezu alle Spielplätze in Löningen im städtischen Eigentum. Um sie kümmern sich die Spielplatzgemeinschaften. Weitere Spielplätze sollen zurzeit aber nicht geschaffen werden, auch nicht in den neuen Baugebieten. Dort seien jeweils in unmittelbarer Nähe Spielflächen oder Bolzplätze vorhanden. Auf der anderen Seite gebe es aber auch keinerlei Pläne, Spielplätze in den älteren Siedlungen aufzugeben, unterstreicht der Sprecher. Die Eltern rund um den Castusweg dürfte diese Nachricht zusätzlich motivieren.

  • Info: Am Sonntag (5. September) kann jeder, der mag, ab 12.30 Uhr zur Tummelwiese kommen. Es wird gegrillt, später gibt es Kaffee und Kuchen. Der Erlös wandert in die Spendenbox.
Noch zu leer: Die Tummelwiese soll jetzt neue Spielgeräte bekommen. Foto: G. MeyerNoch zu leer: Die Tummelwiese soll jetzt neue Spielgeräte bekommen. Foto: G. Meyer

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Trotz Garten: Spielplatz ist Familien weiterhin wichtig - OM online