Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Trommeln halten Eltern auf Trab

Die Erzieherinnen des Kindergartens in Evenkamp lassen auch während des zweiten Lockdowns den Kontakt zu den Familien nicht abreißen. Nun wächst die Hoffnung auf eine baldige Rückkehr der Kinder.

Artikel teilen:
Freudige Überraschung: Vom Kindergarten erhielt die kleine Tilda Nordmann eine Basteltasche mitsamt Handtrommel. Foto: Streekmann

Freudige Überraschung: Vom Kindergarten erhielt die kleine Tilda Nordmann eine Basteltasche mitsamt Handtrommel. Foto: Streekmann

Die Öffnung der Kindergärten rückt in Niedersachsen näher. Am Montag sollen Einrichtungen den eingeschränkten Regelbetrieb wieder aufnehmen - allerdings nur bei einem Inzidenzwert von unter 100. Für die Kindertagesstätten im Landkreis Cloppenburg dürfte sich daher erst einmal nichts ändern.

Mit etwas Glück - und niedrigen Coronazahlen - könnte bald auch Tilda Nordmann aus Evenkamp wieder ihren Kindergarten besuchen. Seit zwei Monaten durfte die Fünfjährige ihn nicht mehr betreten.  Die Erzieherinnen haben sie und die anderen Kinder, die nicht in der Notbetreuung sind, aber keineswegs vergessen. „Seit Januar packen wir regelmäßig Taschen mit kreativen Angeboten“, berichtet Leiterin Gisela Schnieders. Die Kinder finden darin alles, was sie zum selbstständigen Basteln benötigen - Klebestift inklusive. Popcorn zu Karneval und Vogelfutter während der harten Frosttage lagen ebenfalls in den Taschen.  Bei Kindern wie Eltern kam die Aktion bestens an.   Schnieders und ihre Kolleginnen durften sich über viele positive Rückmeldungen freuen.

„Es ist uns ganz wichtig, dass die Familien weiterhin vom Kindergarten betreut werden“, betont Schnieders. Per App verschickte eine Mutter aus dem Elternrat außerdem Sportangebote. Kontakte gibt es derzeit - wie schon während des ersten Lockdowns - hauptsächlich am Kindergartenzaun. Gisela Schnieders hofft, dass das normale Leben so schnell wie möglich auch nach Evenkamp zurückkehren kann. Noch gilt für die Kita  aber weiter das Szenario C.

"Die Erzieherinnen machen das wirklich toll."Nicola Nordmann, Mutter von Tilda

Derzeit stehen im Kindergarten die „Trommelgeschichten“ an. 2019 hatten alle Erzieherinnen aus der Stadtgemeinde Löningen an einer entsprechenden Fortbildung teilnehmen können. Das Singen ist wegen der Pandemie in den Räumen aber nicht erlaubt. Dafür packten die Erzieherinnen jetzt besondere Taschen. Sie enthielten eine DVD mit einer Trommelgeschichte, Liedtexte und eine Handtrommel. Auch Tilda bekam eine.  

Ihre Mutter Nicole freut sich über die Aufmerksamkeiten. „Die Erzieherinnen machen das wirklich toll.“ Sie selbst muss zurzeit Arbeit und Betreuung unter einen Hut bekommen. „Das geht jetzt ja vielen so.“ Irgendwie sei es zu schaffen. Die Öffnung des Kindergartens sehnt aber auch sie herbei.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Trommeln halten Eltern auf Trab - OM online