Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Tierheim sucht neue Heimat für Wildkatzen und Kaninchen

Die Bewohner des Sedelsberger Tierheims hoffen auf ein neues Zuhause. Auch Zweibeiner sind angesichts der anstehenden Vorstandswahlen des Friesoyther Tierschutzvereins gefragt.

Artikel teilen:
Mit ihr lässt es sich gut leben: Löwenkopf-Mix „Naseweis“ wartet im Sedelsberger Tierhheim auf ihre neuen Besitzer. Foto: Claudia Wimberg

Mit ihr lässt es sich gut leben: Löwenkopf-Mix „Naseweis“ wartet im Sedelsberger Tierhheim auf ihre neuen Besitzer. Foto: Claudia Wimberg

Naseweis erfreut sich eines gesundes Appetits und präsentiert sich in stattlicher Form. Eine Etage unter dem Löwenkopf-Mix hoppelt Kollege "Harry Hurts" ebenfalls mit leicht lädierter Nase durch seine Doppelhaushälfte, die jedoch bei allem Komfort nur gemietet sein soll.

Denn beide Bewohner des Sedelsberger Tierheims hoffen auf ein neues Zuhause. "2 tolle, liebenswerte und stubenreine Tiere", wirbt Mitarbeiterin Feenia Jenn. "Die somit auch in der Wohnung frei laufen können", ergänzt Dr. Veronika Tholen, Vorsitzende des Friesoyther Tierschutzvereins.

Dass Kaninchen ausgesetzt werden, sei nicht die ganz große Besonderheit. Die beiden Neuzugänge wurden auf einem Spielplatz gefunden und abgegeben. Im wahrsten Sinne Glück im Unglück hatte ein Dackel. Der Besitzer des treuen elfjährigen Rüden war gestorben und der Hund alleine. "Doch schon nach einer Woche fand sich eine Familie, bei der er nun seinen Lebensabend verbringen kann", erzählt Veronika Tholen, die mit dem Team nun auf Hofbesitzer für Wildkatzen hofft. 7 sind es insgesamt, die, gesund und kastriert, für landwirtschaftliche Betriebe "bestens geeignet" wären. Daneben gibt es 9 Hauskatzen und sieben Hunde auf dem Gelände.

Wahlen voraussichtlich im Sommer

Wie berichtet, ist die Katzenflut an der Friesoyther Straße vorbei und die Coronakrise äußerst förderlich für die Vermittlung der Vierbeiner, "die vor allem vielen Alleinstehenden nun über die Einsamkeit hinweghelfen", weiß die Veterinärin, die aktuell allerdings auch Zweibeiner sucht. So verweist sie auf die anstehenden Vorstandswahlen, die von März voraussichtlich in den Sommer verschoben werden, und die Besetzung des gesamten Gremiums vorsehen.

Wer Zeit und Lust hat, sich ehrenamtlich für den Tierschutzverein zu engagieren, sei gerne gesehen und könne sich melden. Weniger willkommen sind dagegen zweifelhafte Spender, "die lediglich ihren Müll bei uns abladen wollen", berichtet die Vorsitzende von zunehmenden Negativerfahrungen.

Für Futter- und Sachspenden stünden die Türen grundsätzlich offen, aber abgenutzte, verschmutzte Decken und Auflagen beispielsweise seien fehl am Platz "und es wäre schön, wenn nicht wir sie entsorgen müssten", betonte Dr. Tholen.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Tierheim sucht neue Heimat für Wildkatzen und Kaninchen - OM online