Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Teichunglück in Hessen bewegt auch Kommunen vor Ort

Drei tote Kinder, ein Gerichtsprozess und ein verurteilter Bürgermeister: Die Auswirkungen des Unfalls, etwa  Haftungsrisiken, reichen bis in den Kreis Vechta.

Artikel teilen:
An diesem – mittlerweile eingezäunten – See im hessischen Neukirchen war es zur Katastrophe gekommen. Der einstige Feuerlöschteich wurde zuletzt als Freizeitstätte genutzt. Foto: dpa/Stadt Neukirchen

An diesem – mittlerweile eingezäunten – See im hessischen Neukirchen war es zur Katastrophe gekommen. Der einstige Feuerlöschteich wurde zuletzt als Freizeitstätte genutzt. Foto: dpa/Stadt Neukirchen

Nach mehreren Gerichtsurteilen und einer Warnung des Kommunalversicherers KSA haben bundesweit zahlreiche Städte und Gemeinden damit begonnen, Badestellen einzuzäunen oder zu sperren. Im Kreis Vechta sind die Kommunen nach Recherchen dieser Redaktion zwar sensibilisiert, sehen aber zumeist keinen akuten Handlungszwang.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der MT- und OV-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der MT- und OV-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten bis zum 31.12.2020 kostenlos
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Teichunglück in Hessen bewegt auch Kommunen vor Ort - OM online