Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Technischer Defekt löst Silo-Brand in Bösel aus

Bei dem Feuer auf dem Betriebsgelände entstand nach Polizeiangaben ein hoher Schaden. Die Feuerwehren aus Bösel und Friesoythe waren bis in die Nacht im Einsatz.

Artikel teilen:
Glühende Silo-Wände: Die Feuerwehren aus Bösel und Friesoythe waren mit zehn Fahrzeugen vor Ort. Foto: Pille

Glühende Silo-Wände: Die Feuerwehren aus Bösel und Friesoythe waren mit zehn Fahrzeugen vor Ort. Foto: Pille

Der Brand in einem Mais-Silo einer Trocknungsanlage an der Overlaher Straße in Bösel hat am Mittwoch die Feuerwehr in Atem gehalten. Offenbar hatte gegen 17.30 Uhr ein technischer Defekt das Feuer ausgelöst. Die Polizei schätzt den Sachschaden am Donnerstagmorgen auf rund 25.000 Euro.

Für die etwa 60 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Bösel und Friesoythe bedeutete der Brand vor allem viel Arbeit: Sie holten den Mais aus der Anlage, verteilten ihn auf dem Betriebshof, um ihn dann abzulöschen. Am Einsatzort schätzten Bösels Feuerwehrpressewart Markus Tholen und Gemeindebrandmeister Franz-Josef Nording die Maismenge in dem 20 Meter hohen Silo auf 40 bis 50 Tonnen.

Insgesamt waren die Feuerwehren mit 10 Fahrzeugen im Einsatz, darunter die Drehleiter aus Friesoythe. Nach Angaben der Polizei war vorsorglich auch ein Rettungswagen vor Ort. Personen kamen bei dem Brand aber nicht zu Schaden.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Technischer Defekt löst Silo-Brand in Bösel aus - OM online