Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Taschendiebe stehen direkt nach der Tat am Geldautomaten

Die Polizei warnt: Kunden sollten in Supermärkten ihre Geldbörse nah am Körper tragen. In Emstek und Cloppenburg waren die Diebe erfolgreich. In einem Fall konnten sie sogar Geld abheben.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Einer 65-Jährigen in Emstek ist während des Einkaufs in einem Supermarkt nicht nur die Geldbörse gestohlen – mit der darin befindlichen EC-Karte haben die Täter kurz darauf Geld vom Konto abgehoben. Das berichtet die Polizei am Samstag. Der Diebstahl ereignete sich demnach am Freitagvormittag zwischen 10.45 und 11 Uhr in einem Verbrauchermarkt an der Halener Straße.

Von einem ähnlichen Vorfall berichtet die Polizei am Samstag außerdem in Cloppenburg – ebenfalls am Freitagvormittag. Eine 50-Jährige hatte der Polizei gemeldet gemeldete, dass ihr während des Einkaufs zwischen 9.45 und 10.30 Uhr in einem Supermarkt an der Soestestraße die Geldbörse gestohlen wurde. Darin befand sich neben Bargeld und Ausweispapieren auch die EC-Karte.  Wie sich später herausstelle, gingen der oder die Täter auch in diesem Fall direkt an einen Geldautomaten. Allerdings scheiterte hier der Versuch, Geld vom Konto abzuheben.

Wer in beiden Fällen Hinweise zu den Tätern machen kann, wendet sich bitte an die Polizei in Cloppenburg unter 04471/18600. Taschendiebe haben es seit geraumer Zeit im Oldenburger Münsterland auf Kunden während des Einkaufs abgesehen. 

Diese Tipps gibt die Polizei:

  • Nehmen Sie nur so viel Bargeld mit, wie Sie tatsächlich benötigen.
  • Tragen Sie Geld und Zahlungskarten sowie Papiere immer in verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung möglichst dicht am Körper.
  • Tragen Sie Hand- und Umhängetaschen verschlossen auf der Körpervorderseite oder klemmen Sie sie sich unter den Arm.
  • Halten Sie Ihre mitgeführte Tasche stets geschlossen.
  • Lassen Sie Ihre Handtasche oder Jacke niemals unbeaufsichtigt. Legen Sie Geldbörsen nicht oben in Einkaufstasche, Einkaufskorb oder Einkaufswagen, sondern tragen Sie sie möglichst körpernah.
  • Vorsicht: Im Supermarkt fragen Fremde das Opfer nach einer bestimmten Ware. Während es danach sucht, wird die Tasche am Einkaufswagen ausgeräumt.
  • Taschendiebe lassen sich am typisch suchenden Blick erkennen: Sie meiden den direkten Blickkontakt zum Opfer und schauen eher nach der Beute.
  • Schreiben Sie sich wichtige Nummern, z.B. die von Ihrem Personalausweis, Ihrem Führerschein oder Ihrer Bankkarte auf oder fertigen Sie alternativ Fotokopien davon an.
  • Notieren Sie sich die IMEI-Nummer Ihres Handys. Sie ist eine Sicherheitsnummer. Wählen Sie auf Ihrem Handy *#06#, dann wird Ihnen die IMEI-Nummer Ihres Handys angezeigt. Mit der IMEI-Nummer können viele Handys nach dem Verlust gesperrt werden. Außerdem kann zweifelsfrei nachgewiesen werden, wem das Handy tatsächlich gehört - falls es denn wieder auftaucht.
  • Schreiben Sie die Nummer auf. Legen Sie alle Nummern zu Hause an einem sicheren Ort.
  • Der Grund für diese Vorsichtsmaßnahmen: Die Daten erleichtern deutlich den Aufwand, um die Geldkarte sperren zu lassen oder die gestohlenen Ausweispapiere neu zu beantragen.
  • Falls Ihre EC-Karte gestohlen wurde: Unter der Notfallnummer 116 116 können Sie sofort telefonisch die Karte sperren lassen.

Verpassen Sie nichts von der Landtagswahl in Niedersachsen am Sonntag. Wer regiert in den nächsten 5 Jahren? Wer zieht in den Landtag in Hannover ein?  Alle Ergebnisse aus allen Wahlkreisen und den Städten und Gemeinden im OM finden Sie auf unserer Themenseite, inklusive Liveticker. 

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Taschendiebe stehen direkt nach der Tat am Geldautomaten - OM online