Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

SV Holdorf ehrt verdiente Mitglieder

Finanziell wirtschaftet der Sportverein gut. Es gibt allerdings einige Baustellen.

Artikel teilen:
Geehrt: (von links) André Seeger, Franz Kampers, Irmi Ahrling, Kurt Jachens und Josef Wernke. Foto: Vollmer

Geehrt: (von links) André Seeger, Franz Kampers, Irmi Ahrling, Kurt Jachens und Josef Wernke. Foto: Vollmer

Was die Vereinspolitik betrifft, steht der SV Holdorf auf festen Füßen. Sportlich dagegen wackelt es in vielen Bereichen. So lässt sich die Generalversammlung am Sonntagabend kurz zusammenfassen.

Bei den anstehenden Neuwahlen von Teilen des Vorstandes wurden durchweg aller Amtsinhaber bestätigt. So bleibt Ludger Hülsmann 1. Vorsitzender und Michael Niemann 3. Vorsitzender. Ebenso behalten Sascha Bley als Fußball-Obmann und Ingo Hartmann als Jugend-Obmann ihre Funktionen. Als Beisitzer unterstützen Ingo von Handorff und André Seeger den Vorstand weiterhin.

SV Holdorf gibt für neue Plätze weniger aus als geplant

Für die im vergangenen Jahr neu gebauten Fußballplätze 2 und 3 neben der Schwimmhalle legte der Vorsitzende den Schlussbericht vor. Zuvor dankte Ludger Hülsmann allen, die durch ihre Arbeit oder finanzielle Zuschüsse zur Fertigstellung der Neuanlage mit Kunstrasen- und Rasenplatz beigetragen haben.

Bemerkenswert sei die Leistung der zahlreichen Helfer bei den Arbeitseinsätzen, die auf diese Weise bei einer Kostenplanung in Höhe von 910.000 Euro Einsparungen in Höhe von über 100.000 Euro erbracht haben. Ausdrücklich dankte er der örtlichen Landjugend, die ihre 72-Stunden-Aktion auf den hinteren Sportplätzen durchführte.

Während seines Jahresberichts informierte der Vorsitzende darüber, dass die Gymnastik-Abteilung dringenden Trainer-Bedarf hat, da einige Übungsleiter nicht mehr zur Verfügung stehen. Die Suche für Ersatz sei zwar erfolgreich gewesen, allerdings bestehe noch immer Bedarf an weiteren Übungsleitern und Übungsleiterinnen.

Bald mehr als 1100 Mitglieder

Über einen erfreulichen Mitgliederzuwachs berichtete Kassenwart Jan-Bernd Echtermann. In Kürze sei die 1100er-Grenze überschritten. Der von ihm vorgelegte Kassenbericht erfreute die Versammlung, da der Kassenwart mitteilte, dass der Verein so gut wie schuldenfrei ist.

Weniger erfreulich gestaltete sich der Bericht des Fußball-Obmanns Sascha Bley. Nachdem die vergangene Saison mit dem Aufstieg der 1. Herrenmannschaft und dem Nichtabstieg der 2. und 3. Mannschaft beendet wurde, ist aktuell Ernüchterung eingetreten. Die Teams der 1. und 3. Herren rangieren zurzeit auf dem vorletzten Tabellenplatz, während die 2. Herren das Schlusslicht bildet.

Sascha Bley zeigte sich zuversichtlich, dass sich diese Situation in der Rückserie korrigieren lässt. Auch der stellvertretende Jugend-Obmann Christoph Rickelmann musste nach dem Aufstieg der 1. B-Jugend (JSG) in die Landesliga von einem letzten Tabellenplatz berichten.

Die Handball-Damen haben die Klasse gehalten und spielen in der neu gebildeten Regions-Oberliga gut mit, berichtete die Obfrau Claudia Jendrzejewski. Schiedsrichter-Obmann Siggi Diekmann informierte über drei neue Nachwuchskräfte, die demnächst einen Lehrgang besuchen werden.


Ehrungen

  • 60 Jahre Mitglied: Kurt Jachens.
  • 50 Jahre Mitglied: Franz Kampers und Josef Wernke.
  • 25 Jahre Mitglied und neue Siegfried-Ansmann-Preisträgerin: Irmgard Ahrling (Extra-Bericht folgt).
  • 10 Jahre Ehrenamt: André Seeger.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

SV Holdorf ehrt verdiente Mitglieder - OM online