Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Strohballen blockieren Discounter in Löningen

Es ist wohl ein Protest der Landwirte gegen die Discounter: Am Mittwoch blockierten Strohballen die Filialen in Löningen. Ein Zeichen kurz vor dem Gipfel mit Landwirtschaftsministerin Klöckner?

Artikel teilen:
Foto: Georg Meyer

Foto: Georg Meyer

Strohballen haben am Mittwochmorgen den Zutritt zu Discounterfilialen in Löningen erschwert. Wer die Ballen vor den Eingängen platzierte, ist nicht bekannt. „Wir haben darüber keinerlei Informationen“, heißt es von Seiten der Polizei. Und: „Offenbar wollte damit jemand ein Zeichen setzen.“

Bereits in der Vergangenheit hatten Landwirte etwa im Emsland mit ähnlichen Aktionen gegen die Preispolitik des Lebensmitteleinzelhandels protestiert. Anlass könnte auch der Krisengipfel zum Schweinemarkt sein, zu dem Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner am Mittwoch Vertreter aus der Branche einlädt. Der Gipfel soll laut Informationen der dpa digital stattfinden.  Neben Vertretern der Landwirtschaft und der Schlachtindustrie sind auch Handel und Verbände dabei. Eingeladen sind auch die Landwirtschaftsministerinnen aus Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen, Barbara Otte-Kinast und Ursula Heinen-Esser (beide CDU). In beiden Ländern wird ein Großteil der Schweine in Deutschland gehalten.

Kreislandvolk-Vorsitzender wirft Aldi "Antiwerbung" vor

Cloppenburgs Kreislandvolk-Vorsitzender Hubertus Berges klagte bereits gegenüber OM Online über die Benachteiligung deutscher Schweinehalter und wirft Aldi „Antiwerbung“ vor. Der Discounter mache die Haltungsformen 1 und 2 schlecht. 

Die deutschen Schweinehalter machen weiterhin Verluste. Wie bereits berichtet, hat auch die Interessengemeinschaft der Schweinehalter Deutschlands (ISN) mit Sitz in Damme dafür die abnehmende Seite – dazu gehören die Schlachthöfe und der Lebensmitteleinzelhandel – verantwortlich gemacht.

Unter anderem müssten Überbrückungshilfen ausgeweitet werden, teilte die ISN noch kurz vor dem Gipfel mit Klöckner mit. Darüber hinaus seien Absatzimpulse durch verstärkte Werbung für deutsches Schweinefleisch im Lebensmittelhandel notwendig.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Strohballen blockieren Discounter in Löningen - OM online