Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Streit vor Döner-Imbiss eskaliert: Video verbreitet sich in Cloppenburg

Nach Angaben der Polizei wurden bei der Auseinandersetzung 4 Menschen leicht verletzt. "Auch ein Messer kam zum Einsatz", teilen die Beamten offiziell mit.

Artikel teilen:
Hat sich schnell verbreitet: Das Video der Auseinandersetzung wurde oft weitergeleitet. Foto: Hermes

Hat sich schnell verbreitet: Das Video der Auseinandersetzung wurde oft weitergeleitet. Foto: Hermes

Ein handfester Streit ist am Dienstag zwischen drei Männern eskaliert. Ein entsprechendes Video der Auseinandersetzung kursierte schnell auf vielen Cloppenburger Handys, per WhatsApp landete es zudem in vielen Gruppen.

Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Streit am Dienstag gegen 14.20 Uhr in der Osterstraße. Beteiligt waren ein 57-jähriger Mann aus Cloppenburg und 2 Männer (34 und 35) aus Großenkneten und  Cloppenburg. "Nach bisherigen Erkenntnissen erschienen die beiden jüngeren Männer in einem dortigen Imbiss, um zivilrechtliche Angelegenheiten zu klären", so die Polizei weiter.

Sprachnachricht verbreitet sich ebenfalls schnell

Am Mittwoch kursierte ein Gerücht, das sich unter anderem über eine  Sprachnachricht – ebenfalls bei WhatsApp – verbreitet hatte. Demnach soll es sich um Vermieter und Mieter handeln, die sich offenbar uneinig über die Nutzung von Räumlichkeiten sind. Offiziell bestätigen ließ sich diese Information am Mittwoch jedoch nicht.

Nach Angaben der Polizei kam es jedenfalls zum Streit, der in einer körperlichen Auseinandersetzung endete. Alle 3 Beteiligten wurden dabei leicht verletzt. Ein Zeuge versuchte dazwischenzugehen und wurde dabei ebenfalls leicht verletzt. "Auch ein Messer kam zum Einsatz", so die Beamten weiter. Der gesamte Tatablauf sei noch nicht geklärt und nun Teil weiterer Ermittlungen. Die Auseinandersetzung verlagerte sich schließlich vom Inneren des Imbisses nach draußen. Hierbei entstand auch das besagte Video, das der Polizei vorliegt und von den Ermittlern ausgewertet wird.

„Bitte verbreiten Sie das Video nicht weiter, denn dies könnte strafrechtliche Konsequenzen haben“Polizei Cloppenburg

"Bitte verbreiten Sie das Video nicht weiter, denn dies könnte strafrechtliche Konsequenzen haben", appelliert die Polizei an die Bevölkerung. Nach weiteren Angaben der Kriminalprävention hätten sich Gewalthandlungen, die per Handykamera aufgenommen werden, mittlerweile zu einem bedenklichen Trend entwickelt.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Streit vor Döner-Imbiss eskaliert: Video verbreitet sich in Cloppenburg - OM online