Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Streit eskaliert: 29-Jähriger schwer verletzt, aber außer Lebensgefahr

Am Montagabend (7. November) wurde die Polizei zu lautstarken Streitigkeiten in der Löninger Mühlenstraße gerufen. Es soll gefährliches Werkzeug im Streit zum Einsatz gekommen sein (Update).

Artikel teilen:
Symbolbild

Symbolbild

Bei einer Auseinandersetzung in Löningen ist am Montagabend (7. November) nach Angaben der Polizei ein 29-jähriger Mann schwer verletzt worden. Er kam nach medizinischer Erstversorgung vor Ort in ein Krankenhaus. Nach derzeitigem Kenntnisstand der Polizei befindet sich der Mann außer Lebensgefahr.

Die Polizei sei gegen 21 Uhr gerufen worden, weil es in der Mühlenstraße  lautstarke Streitigkeiten gab, heißt es. Demnach hätte wohl eine Feier in einer Wohnung an besagter Straße stattgefunden. Mehrere Streifenwagenbesatzungen machten sich auf den Weg. 

Nach den bisherigen Erkenntnissen kam es wischen 3 männlichen Löningern im Alter von 23 bis 38 Jahren zum Streit, wobei der 29-Jährige schwer verletzt wurde.  Dabei sei auch eine "Waffe" beziehungsweise "gefährliches Werkzeug" eingesetzt worden. Es seien mehrere mögliche Tatmittel sichergestellt worden.

Zwei tatverdächtige Männer im Alter von 23 und 38 Jahren – ebenfalls aus Löningen – wurden nach Angaben der Polizei im Laufe des Einsatzes vorläufig festgenommen.

Die Ermittlungen zu den genauen Umständen dauern nach Angaben der Polizei derzeit noch an.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Streit eskaliert: 29-Jähriger schwer verletzt, aber außer Lebensgefahr - OM online